3PAR-Übernahme – Teil 4: “24,30 : 24,00”

So lautet der aktuelle “Spielstand” im Übernahme-Poker um die Firma 3PAR. Wie erwartet hat die Firma Dell im Bieterstreit um den Storage-Spezialisten nachgezogen und sein ursprüngliches Angebot nachgebessert. War 3PAR den Texanern bisher 18,00 US-Dollar pro Aktie wert, so liegt das neueste Angebot nun bei 24,30 US-Dollar – und damit 30 US-Cent über dem nachwievor gültigen HP-Angebot von 24,00 US-Dollar.

Ob die 30 Cent ausreichen, um das 3PAR-Board wieder auf die eigene Seite zu ziehen, ist noch nicht bekannt, allerdings mehren sich die Anzeichen. Noch gestern hatte 3PAR Hewlett-Packard als den wohl besseren Partner für die Übernahme angesehen. Mittlerweile wurde auch bekannt, dass Dell bereits ein Drittel des US-Speicherspezialisten besitzt.

Nur damit es nicht in Vergessenheit gerät: Ursprünglich ging es Dell nach Aussage von Marktbeobachtern mit der Übernahme von 3PAR darum, besser für den Zukunftsmarkt Cloud Computing aufgestellt zu sein. Dies scheint aber HP ganz und gar nicht zu passen, und so bemüht sich der Konzern nun selbst um 3PAR. Mit Stratavia verleibte sich HP bereits ein in diesem Bereich tätiges Unternehmen ein. In diesem Fall blieben die Konditionen der Übernahme allerdings geheim.


Zurück zur Startseite…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*