3U DCS erweitert Produktangebot im Bereich Distributed Data Center

3U DCS, ein Produkt- und Leistungsportfolio der 3U TELECOM GmbH, erweitert ihre Distributed Data Center Dienste. Bei einem Distributed Data Center werden Server- und Storage-Hardware sowie Anwendungen auf mehrere Rechenzentren verteilt. Anders als bei traditionellen Rechenzentrumsstrukturen, die ein Main- und Backup-Rechenzentrum aufweisen, ist hier die aktive Nutzung von mehreren Rechenzentren im laufenden Betrieb möglich. Dieser aus internationalen Public Cloud Lösungen bekannte Ansatz wird dabei auf Private Cloud Lösungen übertragen. Um die Sicherheit der Private Cloud zu gewährleisten, stellt 3U Colocation-Flächen und -Systeme ausschließlich in eigenen Rechenzentren in Deutschland bereit. Alle Rechenzentren sind über Ethernet-Verbindungen miteinander gekoppelt und somit nicht teil des Public Internet.

3U Kunden können die Distributed Data Center Dienste auf verschiedenen Ebenen nutzen:

  • Auf der untersten Ebene werden Colocation-Flächen in geo-redundanten Rechenzentren zur Verfügung gestellt. Dabei wird in jedem Rechenzentrum kundeneigene Hardware installiert. Die Nutzungsmöglichkeit der n x 10 Gigabit Ethernet-Leitung zwischen den Standorten ist darin enthalten.
  • Auf den darüber liegenden Ebenen sind Hybridlösungen möglich. Dabei wird an einem Standort kundeneigene Hardware installiert, während an einem zweiten Standort Server und Storage Systeme von 3U zum Einsatz kommen.

Neben den bekannten Einsatzmöglichkeiten von redundanten Rechenzentren – wie Backup und Verschiebung von Überkapazitäten – lassen sich durch das ganzheitliche Angebot von 3U auch weitere Szenarien realisieren. So kann beispielsweise durch die Nutzung von zwei gekoppelten Tier II Rechenzentren eine Gesamtverfügbarkeit von 99,994 Prozent erreicht werden. „Diese hohe Verfügbarkeit lässt sich nur durch eine Interaktion zwischen der Hardware unserer Kunden und der Infrastruktur unserer Rechenzentren realisieren. Auf diese Weise können Ausfälle oder Ausfallrisiken frühzeitig erkannt werden“, verdeutlicht Björn Friedrichsen, Senior Manager Produkte und Strategie der 3U TELECOM GmbH. Im Falle einer Störung werden 3U Kunden per Schnittstelle informiert und können dann entscheiden, ob Applikationen bzw. virtuelle Server in ein anderes Rechenzentrum verschoben werden. So können Störungen erkannt und Ausfälle bereits im Vorfeld vermieden werden.

Ausführliche Informationen über die Produkte und Services sind unter www.3u-dcs.de zu finden.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*