Ab in die Wolke: Aktuelle Umfrage bestätigt, dass die Cloud gehört immer mehr zum Alltag gehört

Die Cloud hat sich in unserem Alltag etabliert. Die aktuelle TNS Infratest-Umfrage im Auftrag der Deutschen Telekom zeigt: 73 Prozent der deutschen Onliner kennen die Cloud und fast jeder Vierte (23 Prozent) nutzt die Cloud bereits aktiv. Die Nutzung der Cloud zur Speicherung von Fotos, Musik und anderen Dateien sowie zum Teilen der Inhalte mit Freunden, Familie und Bekannten ist ebenfalls weiter auf dem Vormarsch in die deutschen Wohnzimmer: Schon fast jeder fünfte Cloudanwender (18 Prozent) nutzt sie täglich, immerhin mehr als jeder Vierte (27 Prozent) bereits mehrmals wöchentlich. Außerdem greift schon mehr als die Hälfte der deutschen Internetbevölkerung zum Smartphone (57 Prozent), um Dateien aus der Cloud mobil abzurufen. Auf den Plätzen eins und zwei liegen im Bezug auf die Zugriffsgeräte noch der Laptop (72 Prozent) sowie der heimische Desktop-PC (61 Prozent).

Bei den Cloud-Inhalten sind Fotos und Musik besonders beliebt: 15 Prozent der Befragten geben an, Fotos in der Cloud zu speichern, knapp ein Drittel (31 Prozent) wollen die Cloud in Zukunft dazu nutzen. Fast jeder Zehnte (8 Prozent) greift von unterwegs auf Musik zu, künftig wollen das 24 Prozent tun.

Die Wolke zieht weiter: Telekom baut Cloud-Angebote aus

“Das Interesse und vor allem die Nutzung von Cloud-Diensten mit all ihren Facetten nimmt stetig zu”, erklärt Dirk Pöppelbuß, Leiter TelekomCloud bei der Telekom. “Um diesen Trend zu bedienen und auch weiter zu forcieren, bieten wir unseren Kunden einfache und sichere Möglichkeiten der Cloud-Nutzung.”

Mit dem Mediencenter, einem Teil der TelekomCloud, bietet die Telekom Privatkunden ein attraktives Cloud-Paket: Medien-Inhalte wie Fotos, Musik oder Videos können aus der Wolke über alle Endgeräte abgerufen bzw. gespeichert werden, unter anderem auch auf den heimischen Fernseher. Hierfür stellt die Telekom jedem Nutzer kostenlos 25 GB Online-Speicher zur Verfügung. Durch die Unterstützung von Telekom-Partnern wie dem Music Streaming Dienst Spotify, dem kabellosen Fitness-Coach von fitbit sowie dem umfangreichen Angebot für den eReader tolino shine wird die breite Palette von Cloud-Diensten für die private Nutzung noch attraktiver.

Auch in weiteren Feldern baut die Telekom ihre Angebote aus der Wolke aus, bei E-Health oder dem Vernetzten Auto spielt die Einbindung der Cloud-Möglichkeiten ebenfalls eine wichtige Rolle. Im Bereich Gesundheit helfen Cloud-Angebote zum Beispiel bei der sicheren Vernetzung von Arzt und Patient – etwa beim führen eines Online-Diabetestagebuches, das der Hausarzt einsehen kann. Oder beim Ferncoaching für übergewichtige Patienten, die Gewicht und Blutdruck über eine Cloud-Software an den Arzt übermitteln. Auch für Fahrzeuge wird die Cloud zur Schnittstelle, Logistikunternehmen können so ihre Fahrzeuge und Waren besser steuern und Autofahrer können sich im Auto ihre Lieblingsmusik aus der Wolke laden. Das Potenzial der Cloud ist dabei längst noch nicht ausgeschöpft.

Information zur Umfrage

Die Befragung wurde von TNS Infratest im Auftrag der Deutschen Telekom im Mai 2013 durchgeführt. Die Daten sind repräsentativ für die Internetnutzer in Deutschland. Insgesamt wurden 2.002 computergestützte Webinterviews durchgeführt. Befragt wurden regelmäßige Internetnutzer ab 18 Jahren in Deutschland.

Weitere Informationen zum Cloud Computing-Angebot der Telekom für Unternehmen stehen im SaaS-Forum Lösungskatalog zur Verfügung.


Zurück zur Startseite…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*