Auto Böhler setzt auf Cloud Computing: Komplette IT zieht ins BOSTER Rechenzentrum um

Einen ersten Erfolg konnte jetzt die preisgekrönte Cloud Computing Plattform von BOSTER verzeichnen: Das Karlsruher Unternehmen Auto Böhler GmbH hat sich entschieden, seine komplette Unternehmens-IT auszulagern und im BOSTER Rechenzentrum als virtuelle Cloud zu betreiben.

Der Fünfjahresdeal beinhaltet die sukzessive Übernahme der kompletten Daten von Auto Böhler inklusive 24h-Betreuung. Alle sieben Geschäftsstellen des größten badischen Bergungs- und Dienstleistungsunternehmens rund um PKW und LKW werden an das BOSTER-Rechenzentrum angeschlossen. Mit seinen verteilten Niederlassungen ist Auto Böhler für den Umstieg auf Cloud Computing prädestiniert: Der Verzicht auf eine eigene IT und der Umstieg auf „Rechnen in der Wolke“ ist gerade für ein mittelständisches Unternehmen von großem Nutzen, da Investitionen in Hardware in den einzelnen Standorten entfallen. Ein kluger Schritt: Technologie bekommt Vorrang vor Hardware.

Klaus Böhler, Geschäftsführer von Auto Böhler, begründet seine jetzige Entscheidung für die BOSTER Cloud Computing Plattform: „Mit dem jetzigen Umzug der IT in das BOSTER Rechenzentrum und den Umstieg auf Cloud Computing tragen wir dem Bedarf unserer Mitarbeiter Rechnung, jederzeit landauf landab mobil alle Daten verfügbar zu haben. In unserer Branche ist dies von großer Bedeutung.“

Markus Geissinger, Geschäftsführer von BOSTER, sieht ein hohes Einsparpotenzial für seinen Kunden: „Je nach Branche betragen die Einsparungen zwischen 10 und 40 Prozent. Fixkosten werden durch variable Kosten getauscht und damit die Liquidität des Unternehmens geschont.“ Doch nicht alleine der finanzielle Aspekt macht Cloud Computing so attraktiv. Mittelständischen Unternehmen oder Unternehmen mit wenigen PC-Arbeitsplätzen wird die Last, sich selbst um komplexe IT-Prozesse kümmern zu müssen, abgenommen. Ein Zuwachs an Flexibilität und schnellere Reaktionszeiten sind weitere Pluspunkte.

BOSTER hat Anfang des Jahres das ehemalige web.de Rechenzentrum übernommen und seitdem das Leistungsspektrum hinsichtlich Private Cloud Computing kontinuierlich ausgebaut. Bereits für dessen Konzeption bekam BOSTER den begehrten CyberChampion Award 2010 verliehen.

Initiative Cloud Services Made in Germany – Mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Computing-Lösungen

Als in Deutschland ansässiger Anbieter von Cloud Computing-Lösungen engagiert sich BOSTER unter anderem in der von der AppSphere AG ins Leben gerufenen Initiative Cloud Services Made in Germany. Weitere Informationen zu BOSTER sind im Lösungskatalog der Initiative verfügbar.


Zurück zur Startseite…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*