Cloud-Studie von Interxion: 45 Prozent der europäischen IT-Entscheider sehen Sicherheit und SLAs als größte Barrieren beim Cloud Computing

INTERXION HOLDING NV, ein führender europäischer Anbieter von Carrier-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation, gab letzte Woche die Ergebnisse einer Umfrage unter IT-Entscheidern und -Verantwortlichen aus 292 Unternehmen in elf europäischen Ländern zum Thema Cloud Computing bekannt. Eines der zentralen Ergebnisse ist, dass 45 Prozent der Befragten Sicherheitsmängel und unzureichende Service Level Agreements (SLAs) der Dienstleister als größte Barrieren für den Wechsel in die Cloud sehen. Die Untersuchung soll Service Providern und Systemintegratoren, die ihre Kunden maßgeblich bei der Nutzung von Cloud Services beraten, Einblicke in die aktuelle sowie künftige Nutzung der Cloud durch Unternehmen aufzeigen. Gleichzeitig soll sie als Anregung dienen, wie sie Unternehmen am besten beim Wechsel in die Cloud unterstützen können.

Für 40 Prozent der Befragten ist die Befürchtung, langfristig an einen bestimmten Anbieter gebunden zu sein, ein Grund für die Zurückhaltung beim Wechsel in die Cloud. Bei den Sicherheitsbedenken führen mögliche Datenverluste die Liste an: 71 Prozent der Studienteilnehmer zählen diesen Aspekt zu den drei größten Risiken, gefolgt von 64 Prozent, die einen Ausfall der Dienste fürchten. Den meisten erscheint dies zudem als größte denkbare Bedrohung, da solche Ausfälle schwerwiegende Auswirkungen auf Geschäftsprozesse und damit die gesamte Ertragslage eines Unternehmens haben können.

Trotz aller Bedenken genießt Cloud Computing bei 69 Prozent der befragten IT-Verantwortlichen hohe Priorität, in großen Unternehmen sind es sogar 71 Prozent. 75 Prozent der befragten Unternehmen setzen Cloud Computing bereits ein oder planen dies innerhalb der nächsten zwei Jahre zu tun. Dies verdeutlicht einmal mehr das Potenzial dieser Technologie.

„Obwohl bereits viele Organisationen den Übergang zur Cloud vollzogen haben, müssen immer noch zahlreiche Hindernisse aus dem Weg geräumt werden, damit auch die anderen ihr volles Potenzial erkennen können“, so Peter Knapp, Geschäftsführer der Interxion Deutschland GmbH. „Unser Ziel ist es, den Unternehmen die Vorteile der Cloud im Hinblick auf Sicherheit, Flexibilität, Agilität und positive Kosteneffekte begreifbar zu machen. Die Umfrageergebnisse zeigen eindeutig, dass Marktteilnehmer wie Interxion Unternehmen dabei unterstützen müssen, ihre Vorbehalte zur künftigen Nutzung von Cloud Services abzubauen.“

Die vollständige Studie ist unter http://www.interxion.com/cloud-insight/index.html als PDF-Download verfügbar.

Rechtssicherheit in der Cloud: Webinar-Reihe zu den Themen Vertragsrecht und Datenschutz

Wie die Interxion-Studie unterstreicht, sind es insbesondere vertragliche (SLA, Haftung bei Ausfall, Beenden der Geschäftsbeziehung/Wechsel) und datenschutzrechtliche (Datenverlust, Verfügbarkeit) Themen, die derzeit die Diskussion um Cloud Computing bestimmen. Einen Überblick über die beiden Themenbereiche aus juristischer Sicht bietet die vom SaaS-Forum veranstaltete Webinarreihe “Rechtssicherheit in der Cloud”. Weitere Informationen und Termine unter www.rechtssicherheit-in-der-cloud.de


Zurück zur Startseite…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*