Cloud Vendor Benchmark 2012: Die Cloud-Welle rollt – wer bleibt langfristig oben auf?

Mit dem „Cloud Vendor Benchmark 2012“ veröffentlicht die Experton Group im April 2012 die dritte Auflage des neutralen und erfolgreichen Anbietervergleichs. Die Studie gibt CIOs und IT-Managern auch in 2012 einen detaillierten und differenzierten Überblick zu den wichtigsten Cloud-Anbietern im deutschen Markt. Erstmalig wird der gesamte Cloud-Markt portraitiert, inklusive der Cloud Beratungsunternehmen und Systemintegratoren, die einen Großteil der Projekte in Deutschland realisieren.

Der Markt für Cloud Computing hat sich auch in den letzten 12 Monaten wieder rasant verändert und weiterentwickelt. Immer mehr Anbieter drängen mit neuen Produkten und Services auf den Markt. Die Experton Group hat in den letzten drei Jahren eine Verzehnfachung der Anbieter feststellen können. So sind derzeit rund 300-400 relevante Anbieter im deutschen Markt aktiv. Dies ergibt sich aus ersten Prognosen im Rahmen des „Cloud Vendor Benchmarks 2012“, einer Benchmarkstudie in der die Experton Group jährlich die Wettbewerbslandschaft des deutschen Cloud-Marktes analysiert.

Die Intensität, mit der um Kunden und Projekte gekämpft wird, nimmt täglich zu. „Derzeit läuft eine riesige Welle neuer Cloud-Angebote, -Kampagnen und -Projekte auf uns zu“ konstatiert Senior Advisor Dr. Carlo Velten. „Die Anbieter haben enorm in Produktentwicklung und Marketing investiert. Jetzt warten alle auf den Payday.“

Unklar ist heute aber noch, welche Anbieter diesen Sturm langfristig überstehen und die Cloud-Welle am geschicktesten reiten. Die Experton Group geht für die nächsten 2-5 Jahre von einer einschneidenden Konsolidierungswelle unter den Anbietern aus. „Es wird gerade bei den Cloud Services langfristig pro Anwendungskategorie nur maximal 5-10 profitable Anbieter geben“, so Velten. Somit sind eine Vielzahl an Kooperationen und Übernahmen zu erwarten. Außerdem geht die Experton Group davon aus, dass schon 2013 erste namhafte Player ihre Strategie neu justieren oder sich aus diesem Markt wieder verabschieden werden.

Dies bedeutet für die Unternehmensanwender und deren CIOs allerdings, dass sie die Entscheidungskriterien bei der Anbieterauswahl neu gewichten und neue Perspektiven einbeziehen müssen. So zählt zukünftig bei der Bewertung eines Anbieters vornehmlich die langfristige Innovationsstärke, da sich Cloud Services ständig im Release-Stadium befinden. Auch der finanziellen Stabilität und der Entwicklung tragfähiger Business- und Lizenzmodelle kommt bei der Evaluierung ein sehr hoher Stellenwert zu.

„Die Experton Group wird diese geänderte Ausgangslage im Rahmen der Anbieterbewertung in der neuen Auflage des „Cloud Vendor Benchmark 2012“ auf jeden Fall reflektieren“, sagt Steve Janata, Senior Advisor und Co-Autor der Studie. „Nur unter Einbeziehung dieser Aspekte können wir CIOs- und IT-Entscheidern helfen, zukunftsfähige Cloud-Anbieter auszuwählen“.

„In der neuen Studie wird erstmals der gesamte Cloud-Markt inklusive der Beratungsunternehmen und Integratoren analysiert, da in der aktuellen Marktphase diese Unternehmen nun eine immer wichtigere Rolle spielen. Gleichzeitig muss festgestellt werden, dass es in Deutschland einen massiven Cloud-Fachkräftemangel gibt“, so Janata. Gerade in den nächsten zwei Jahren fällt den Beratungsunternehmen und Systemintegratoren als Know-How-Lieferanten eine wichtige Rolle zu. Aber auch eben enorme Herausforderungen, verfügen viele nämlich weder über ausreichend qualifizierte Mitarbeiter, noch über die notwendige Erfahrung aus realisierten Projekten. „Das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass das Thema Cloud Computing langfristig das Potenzial hat diesen Teil der Wertschöpfungskette in seinen Grundfesten zu erschüttern“, prognostiziert Janata.

Mehr Informationen zum „Cloud Vendor Benchmark 2012“


Zurück zur Startseite…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*