EU-Kommissarin Neelie Kroes ruft zu besserem Datenschutz bei Cloud Computing-Angeboten auf

“Eine Cloud ohne robusten Datenschutz ist nicht die Art von Cloud, die wir brauchen”, erklärte die EU-Kommisarin bei einem Vortrag auf einer Konferenz in Paris. Diese Funktionen müssten von Anfang in die Entwicklung von Cloud-Computing-Produkten und –Diensten integriert werden. Frau Kroes forderte die Anbieter auf, den Datenschutz ihrer Produkte zu verbessern.

Besonders wichtig seien dabei länderübergreifende Datenschutz-Standards. Denn nur bei einem freien Austausch persönlicher Daten innerhalb der EU würde es gelingen, einen einheitlichen digitalen Markt in Europa aufzubauen.

Der Verbraucher wiederum müsse laut Kroes die Garantie erhalten, dass Cloud Service Provider seine Daten effizient und entsprechend der EU-Standards schützen. Darüber hinaus seien natürlich die Regierungen der Länder, in denen die Daten gehostet werden, aufgerufen, einheitliche rechtliche Rahmenbedingungen für den Datenschutz und den Schutz der Privatsphäre zu schaffen.

Verbraucher in Europa sollen nach Ansicht der Kommissarin Garantien dafür erhalten, dass Cloud-Anbieter ihre Daten effektiv und in Übereinstimmung mit den EU-Standards schützen. Die Regierungen der Länder, in denen die Server für Cloud-Dienste gehostet werden, müssten zudem rechtliche Rahmenbedingungen für den Datenschutz und den Schutz der Privatsphäre schaffen.

Initiative Cloud Services made in Germany: Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Services

So lange eine EU-weit einheitliche Regelung des Datenschutzes noch Zukunftsmusik ist, gelten die nationalen Gesetze. In Deutschland ist dies das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Aus diesem Grund verfolgt die Initiative Cloud Services Made in Germany das Ziel, Anbieter von Cloud Computing-Angeboten in den Mittelpunkt zu stellen, die ihren Sitz in Deutschland haben und deshalb den hier geltenden Rechtsnormen unterliegen. Ein weiteres Kriterium für die Aufnahme in die Initiative ist die Verfügbarkeit eines deutschsprachigen Supports. Weitere Informationen zur Initiative Cloud Service Made in Germany finden Sie im Internet unter www.cloud-services-made-in-germany.de.


Zurück zur Startseite…

2 Gedanken zu „EU-Kommissarin Neelie Kroes ruft zu besserem Datenschutz bei Cloud Computing-Angeboten auf

  1. Pingback: Cloud Computing Report » Checkliste, Compliance, Datenschutz, EuroCloud, Leitfaden Recht, Vertrag

  2. Pingback: Cloud Computing Report » CeBIT 2011, CeBIT gov, CeBIT lab, CeBIT life, CeBIT pro, Cloud, Global Conferences, Leitthema, Türkei

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*