EuroCloud Leitfaden Recht, Datenschutz & Compliance: Rechtsexperten geben Tipps zu Vertragsgestaltung und Anbieterwahl

Ab heute hilft der „Leitfaden Cloud Computing: Recht, Datenschutz & Compliance“ Anbietern und Anwendern von Cloud Services bei der sicheren Vertragsgestaltung und der Auswahl des richtigen Dienstleisters. Die Rechtsexperten von EuroCloud Deutschland_eco, dem Verband der Cloud-Services-Industrie in Deutschland, vermitteln in dem Leitfaden wichtige Grundlagen zu Datenschutzfragen, Vertragselementen sowie produkt- und branchenspezifischen Besonderheiten.

Erfüllt der gewählte Anbieter alle rechtlichen Anforderungen? Was muss man beim Datenschutz beachten? Welche Ausnahmen gelten für bestimmte Branchen wie den Finanzsektor oder Berufsgeheimnisträger? „Die Frage, wie Verträge im Cloud Coumputing rechtssicher und datenschutzkonform gestaltet werden müssen, stellt Anbieter und Anwender immer wieder vor große Herausforderungen“, sagt Bernd Becker, Vorstandsvorsitzender von EuroCloud Deutschland_eco. „Gerade mittelständische Unternehmen können ihre Verträge häufig nicht individuell prüfen lassen. Der Leitfaden gibt hier eine Orientierung über die rechtlichen Rahmenbdingungen.“

Neben den Kernpunkten für einen rechtssicheren Vertrag ist den einzelnen Vertragselementen ein eigenes Kapitel gewidmet: In Form einer Checkliste können die Vertragsparteien überprüfen, ob alle wichtigen Punkte beachtet sind. Die Checkliste ist angelehnt an die Prüfkriterien des EuroCloud SaaS Gütesiegels, mit dem der Verband ab Anfang 2011 Anbieter zertifizert, um eine bessere Marktübersicht zu schaffen und die Auswahl des passenden Dienstleisters zu erleichtern.

Der „Leitfaden Cloud Computing: Recht, Datenschutz & Compliance“ kann unter leitfaden-recht@eurocloud.de kostenfrei als PDF angefordert werden. Bitte geben Sie hierbei Ihre vollständigen Kontaktdaten an. Eine Druckausgabe ist in Kürze verfügbar und kann gegen eine Schutzgebühr von 10 Euro bestellt werden.

Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Services

Über die Bedeutung eines rechtssicheren Umgangs mit Cloud Computing-Angeboten auf Anbieter- und Anwenderseite besteht kein Zweifel. Gerade das Thema Datenschutz spielt dabei eine zentrale Rolle. Politiker auf EU-Ebene (vgl. EU-Kommissarin Neelie Kroes ruft zu besserem Datenschutz bei Cloud Computing-Angeboten auf) wie hier in Deutschland Peter Schaar: Der Datenschutz darf nicht in der Cloud verschwinden) mahnen zur verstärkten Anstrengungen auf Anbieter- und genauen Kontrollen auf Anwenderseite. Der EuroCloud Leitfaden Recht, Datenschutz & Compliance stellt dabei ein wichtiges Hilfsmittel dar.

Darüber hinaus hat sich eine Gruppe in Deutschland ansässiger Cloud Service Anbieter zur Initiative Cloud Services Made in Germany zusammengeschlossen. Auch hier ist das Ziel, für mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Computing Services zu sorgen. So erfüllen die Mitglieder der Initiative Kriterien wie einen Firmensitz in Deutschland oder den Abschluss von Verträgen mit Service Level Agreements (SLA) nach deutschem Recht.


Zurück zur Startseite…

2 Gedanken zu „EuroCloud Leitfaden Recht, Datenschutz & Compliance: Rechtsexperten geben Tipps zu Vertragsgestaltung und Anbieterwahl

  1. Pingback: Cloud Computing Report » Datenschutz, EMC, Hybrid Cloud, PriceWaterhouseCoopers, Public Cloud, Studie Datensicherheit

  2. Pingback: Cloud Computing Report » Bitkom, Compliance, EuroCloud, Leitfaden, Made in Germany, Nationaler IT-Gipfel, Rechtssicherheit, Vertrag

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*