Fujitsu launcht ISV-Cloud-Programm

Mit einem neuen ISV-Cloud-Programm (Independent Software Vendor, unabhängiger Softwarehersteller) eröffnet Fujitsu Softwareanbietern ab sofort neue Vertriebsmöglichkeiten: Unternehmen erhalten eine Plattform, über die sie ihre Softwarelösungen für Kunden als Software as a Service (SaaS) per Internet bereitstellen können. Das Paket umfasst neben vorkonfigurierten Services für den Onlinevertrieb der Anwendungen auch das komplette Plattformangebot Infrastructure as a Service (IaaS) von Fujitsu. Die Migration der Anwendungen gestaltet sich einfach und schnell.

Mit SaaS profitieren Softwareanbieter von einem zusätzlichen Distributionskanal. Das ISV-Cloud-Programm von Fujitsu vereinfacht durch benutzerfreundliche und standardisierte Schnittstellen die Migration zu einem Software-as-a-Service-Modell. Darüber hinaus unterstützt ein entsprechender Integrationsservice den Kunden. Bestehende Anwendungen lassen sich so ohne Reprogrammierungsaufwand schnell und kostengünstig mit der Fujitsu-Lösung verknüpfen. Da die Onlineplattform von Fujitsu die begleitenden betriebswirtschaftlichen Funktionen wie Online-Marktauftritt, Produktstruktur, Preismodell bis hin zur Rechnungsstellung abbildet, können Softwarefirmen diese effizient selbst, ohne eigenen Entwicklungsaufwand, aufsetzen.

Zu den vorkonfigurierten Services, die Fujitsu hier anbietet, zählen zum Beispiel die Nutzerregistrierung, die Kunden- und Abonnement-Verwaltung sowie die Rechnungsstellung und die Abrechnung über Kreditkarte oder Lastschrift. Durch Skaleneffekte bei Fujitsu sind die Kosten für Softwareanbieter deutlich geringer als im Eigenbetrieb.

Die Online-Applikationen können sofort betrieben werden, da das Angebot auch den Betrieb der notwendigen IT-Infrastruktur in den Rechenzentren von Fujitsu in Deutschland integriert: Für das ISV-Cloud-Programm setzt Fujitsu auf das portalgesteuerte IaaS-Angebot für Server und Storage. Hierbei werden die für den Kunden notwendigen IT-Ressourcen verbrauchsgerecht den Applikationen zur Verfügung gestellt. Gemäß den Kundenanforderungen lassen sich die Ressourcen flexibel und dynamisch anpassen. In der Kombination der „SaaSifizierung“ von Applikationen, der Bereitstellung orchestrierbarer IT-Leistungen und den dazugehörigen Consulting- und Integrationsservices bietet Fujitsu seinen Kunden ein ideales Lösungspaket.

„Die Bereitstellung von Anwendungen über das Internet ist bislang nur durch Neuentwicklungen auf Onlineplattformen mit engem technologischem Spielraum möglich. Mit unserem ISV-Cloud-Programm ermöglichen wir es Softwareanbietern, bestehende Anwendungen kostengünstig in ein SaaS-Modell zu migrieren, ohne die gesamte Anwendung neu zu entwickeln und aus einem zentralen Rechenzentrum zu betreiben“, erläutert Andre Kiehne, Vice President Services bei Fujitsu Technology Solutions, die für die Entwicklung dieses Angebots verantwortlich ist.

„Datenschutz und Ausfallsicherheit sind elementare Voraussetzungen für SaaS. Endkunden müssen jederzeit auf die benötigten Anwendungen zugreifen können und sich dessen gewiss sein, dass ihre Daten vor unberechtigtem Zugriff geschützt sind, dafür steht Fujitsu schon seit Jahren“, so Kiehne weiter.

Website des ISV-Cloud-Programms von Fujitsu unter: http://de.fujitsu.com/bes.


Zurück zur Startseite…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*