GULP Umfrage unter Freiberuflern, Projektanbietern und Einkäufern im IT-/Engineering-Projektmarkt: Trend zu XaaS und SaaS ist nur eine “Luftblase”

Die IT-Luftblase des Jahres ist „Verwaltung der Vielfalt an Media-Tablets“, der IT-Trend des Jahres ist „Server mit niedrigstem Energieverbrauch“. Das ist das Ergebnis einer GULP Umfrage, an der sich insgesamt 459 IT-/Engineering-Freiberufler, Projektanbieter und Einkäufer aus Deutschland und der Schweiz beteiligt haben. Sie haben zehn Trends, die von den Analyseunternehmen Gartner, Forrester, IDC und dem deutschen Branchenverband Bitkom ausgerufen wurden, danach beurteilt, ob sie wie eine Luftblase platzen werden. Insgesamt macht es laut Umfrageergebnissen bei fünf der Trends wohl bald „plopp“, dazu gehört auch der Trend “SaaS & XaaS verändern IT-Liefermodell”. Mehr als eine Luftblase ist allerdings der Trend “Strategie für Cloud Computing”.

Luftblase: SaaS & XaaS verändern IT-Liefermodell

Wie GULP in einer Pressemeldung angibt, ist “nur etwas mehr als die Hälfte der Befragten (53 Prozent) der Meinung, dass Software-as-a-Service (SaaS) und PaaS (Platform-as-a-Service) eine Luftblase ist. Die Analysten von Forrrester und anderen Beratungshäusern geben mehr auf diesen Trend: SaaS und PaaS werden sich demnach verstärkt durchsetzen, das IT-Liefermodell verändern und weitere Bereiche durchdringen, sodass in Zukunft von Everything-as-a-Service (XaaS) gesprochen werden kann. Enterprise-Architekten müssten unterschiedliche Anwendungen und Cloud-Services integrieren – auf den Bedarf der einzelnen Nutzer zugeschnitten.”

Trend: Strategie für Cloud Computing

Eine „Strategie für Cloud Computing“ halten laut Gulp-Umfrage nur 36,7 Prozent der Umfrage-Teilnehmer für eine Luftblase. Nach Bitkom-Schätzung wird sich der Umsatz mit Cloud-Services für Privat- und Geschäftskunden bis zum Jahr 2015 in Deutschland auf rund 13 Milliarden Euro mehr als verdreifachen. Für Unternehmen steht nach der ersten Test- und Versuchsphase jetzt die Entscheidung über eine langfristige Strategie an: Wo sind private, also geschlossene Clouds nötig, wo können oder sollten sie mit öffentlichen Cloud-Diensten kombiniert werden? Wie wird das gesamte Spektrum an privaten und öffentlichen Clouds im Unternehmen gesichert und verwaltet?.

GULP ist Personalagentur und Projektbörse für IT und Engineering im deutschsprachigen Raum. Die vollständigen Ergebnisse der Umfrage finden Sie auf der GULP-Webseite


Zurück zur Startseite…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*