Personalakte aus der Cloud prämiert: forcont gewinnt mit Referenzprojekt bei den Stadtwerken Cottbus und GROUP Live den “Best in Cloud”-Award 2011

Der ECM-Anbieter forcont business technology gmbh hat den erstmals verliehenen “Best in Cloud”-Award der Fachzeitschrift COMPUTERWOCHE gewonnen. Ausgezeichnet wurde die Cloud-basierte Personalaktenlösung bei den Stadtwerken Cottbus in der Kategorie “Software as a Service – Public Cloud”. Der forcont gelang es die Jury mit dem Angebot zu überzeugen, das auf der mehrfach prämierten Cloud Computing-Plattform GROUP Live im IBM Rechenzentrum Ehningen basiert.

“Wir freuen uns gemeinsam mit unserem Partner forcont über die Auszeichnung in dieser Kategorie. Sie unterstreicht, wie Cloud-basierte Lösungen auf Basis unserer Plattform GROUP Live und der IBM-Infrastruktur schon heute für konkrete Mehrwerte bei Kunden sorgen und den Einsatz sowie den Betrieb von Anwendungen vereinfachen helfen”, erklärt Andreas Richter, Director Marketing Europe bei der GROUP Business Software AG (GBS). Mit GROUP Live gibt GBS unabhängigen Software-Anbietern wie forcont eine hochflexible Lösung an die Hand, mit der sie eigene Anwendungen vollständig automatisiert aus einer Public oder Private Cloud bereitstellen und ihren Kunden anbieten können. Manuelle Installationen oder aufwändige Anpassungen entfallen dabei vollständig.

Betrieben wird die Cloud Computing-Plattform im hochsicheren Rechenzentrum von IBM Deutschland. Sie wird auch von mittelständischen Unternehmen genutzt, um vorhandene oder künftige Anwendungen einfach in die Cloud auszulagern. Auf Grundlage von GROUP Live bietet forcont seinen Kunden – darunter die Stadtwerke Cottbus – Enterprise Content Management aus der “Steckdose”. Per Web-Zugriff auf die ECM-Suite forcont factory FX realisieren Unternehmen unter anderem ein effizientes Vertragsmanagement, die Verwaltung elektronischer Personalakten sowie ein zentrales Leitungsauskunftsportal.

Neben der Kategorie “Software as a Service – Public Cloud” wurde der “Best in Cloud”-Award übrigens auch in den Kategorien “Plattform as a Service”, “Infrastructure as a Service”, “Cloud Enabling Software”, “Sonderprojekte in der Cloud”, “Software as a Service – Hybrid Cloud” und “Software as a Service – Private Cloud” vergeben.

Initiative Cloud Services Made in Germany – Mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Computing-Anwendungen

Als in Deutschland ansässiger Anbieter von Cloud Computing-Lösungen engagiert sich forcont unter anderem in der von der AppSphere AG ins Leben gerufenen Initiative Cloud Services Made in Germany. In dieser Initiative haben sich Anbieter unterschiedlichster Cloud Services Provider aus den Bereichen Infrastructure-as-a-Service (IaaS), Platform-as-a-Service (PaaS) und Software-as-a-Service (SaaS) mit dem Ziel zusammengeschlossen, für mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Computing-Lösungen zu sorgen, indem in Deutschland gültige Gesetze und Vorgaben – u.a. das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) – als Vorlage für die mit den Kunden geschlossenen Nutzungsverträge anerkannt werden.

Weitere Informationen zur Initiative Cloud Services Made in Germany finden Sie im Internet unter www.cloud-services-made-in-germany.de


Zurück zur Startseite…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*