SAM in der Cloud: BSA stellt neues White Paper vor – Praktische Ratschläge für die effektive Verwaltung von Software-Ressourcen in der Cloud

Mit dem White Paper “Navigieren in der Cloud – Ein Leitfaden für effektives Software Asset Management (SAM)” stellt die Business Software Alliance (BSA) einen kostenlosen Ratgeber zum Thema SAM in der Cloud vor. Das White Paper zeigt beispielsweise, wie das Fehlen geeigneter SAM-Verwaltungsprozesse die potentiellen Kosteneinsparungen der Cloud wieder zunichte machen kann. Gleichzeitig warnt die BSA, dass die Vorteile der dynamischen und agilenSkalierung zu weniger Transparenz und damit zu ineffektiver Ressourcenausnutzung führen können.

Jodie Kelley, Senior Vice President und General Counsel der BSA: “Software Asset Management muss Teil jeder Cloud-Strategie sein, gleich von Beginn an bis zum kompletten Lifecycle Management der Ressource Software. Ohne ein geeignetes SAM gehen die Kostenvorteile der Cloud verloren, Risiken entstehen.”

Die Analyse der BSA gibt Unternehmen eine wichtige Orientierungshilfe, wie sie SAM in ihre Cloud-Installation einführen können. Zu den wichtigsten Erkenntnissen zählen:

  • Cloud Computing ist nicht das Ende von Lizenz-Problemen. Es erschafft vielmehr eigene, die sich aber mit geeignetem SAM vermeiden lassen.
  • SAM ist für Cloud-Nutzer ebenso wichtig wie für Anwender, die auf klassische IT-Umgebungen setzen.
  • Das Ziel von SAM bleibt gleich, der Ansatz aber muss sich dem Einsatz in der Cloud anpassen.
  • SAM sollte ein fester Teil der Cloud-Strategie und -Einrichtung sein.
  • Bestehende Lizenzverträge erfordern beim Transfer in die Cloud besondere Aufmerksamkeit, um eventuelle Lizenzverletzungen zu vermeiden.
  • Software-as-a-Service (SaaS)-Modelle können bei mangelnder Kontrolle zu Über- und Unterlizenzierung führen.

Das White Paper “Navigieren in der Cloud – Ein Leitfaden für effektives Software Asset Management” vom November 2013 kann auf der BSA-Webseite herunter geladen werden. Weitere Informationen zum SAM Programm der BSA sind verfügbar unter www.bsa.org bzw. www.veraform.org.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*