Virtual-Core®: Neue vServer und vDatacenter-Lösung für Unternehmen

Servervirtualisierungen und Cloud Computing sind die Top-Themen in vielen Unternehmen und jeder, der sich professionell mit IT beschäftigt, kann sich den Vorteilen durch Cloud-Dienste und virtualisierter Infrastruktur nicht entziehen. Die starke Stellung der amerikanischen Anbieter wie Amazon®, Google® oder Microsoft® und die wenigen deutschen Anbieter, bekommen mit Virtual-Core® einen frischen Mitbewerber im Segment Infrastructure as a Service „Made in Germany“.

Mit der Entwicklung einer eigenständigen Virtualisierungslösung namens Virtual-Core® verbindet der Oberhausener Business Service Provider KAMP ab August alle Vorteile virtualisierter Infrastruktur mit flexibler Leistungsanpassung und professioneller Administrationsfreiheit. Ob es um die freie Wahl und Installation eigener Betriebssysteme geht, oder um eine spätere Migration in ein komplettes virtuelles Data Center, umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten stehen bei Virtual-Core® im Vordergrund. IT-Administratoren werden es begrüßen, die volle Kontrolle über ihre vServer zu besitzen, ohne an eine bestimmte Virtualisierungssoftware wie VM-Ware® oder ein vorgegebenes Betriebssystem gebunden zu sein.

Benutzerfreundlich präsentiert sich die neue, konnektorenfreie und native Hardware-Virtualisierungslösung. Durch die neue RSA Token Authentifizierung ist der weltweite Zugriff auf die verschlüsselte Server-Verwaltung mit seinen umfangreichen Statistiken und Auslastungsgrafiken nach modernen Standards gesichert. Mit der sogenannten Recovery Point Technologie ist es KAMP gelungen, den IT-Abteilungen ein Werkzeug in die Hand zu geben, um benutzergesteuerte Zustandssicherungen auf der Blockebene der vFestplatte in Sekunden anzulegen. Mit diesem Feature lässt sich ein vServer jederzeit unkompliziert auf einen individuell erstellten Recovery-Point zurücksetzen, und das in Rekordzeit.

Sein volles Potential offenbart Virtual-Core® wenn es um die leistungsfähige Virtualisierung ganzer Rechenzentren geht. Hier können eigenständig vServer innerhalb eines Ressourcenkontingents angelegt, konfiguriert und verwaltet werden. Ein Highlight im Virtual-Core® vData Center ist sicherlich die 100 %ige Mandantenfähigkeit. Damit ist das Produkt optimal für Reseller-Modelle und Server-basierende Dienstleistungen ausgelegt. Besonders bei geschäftskritischen Daten, die nicht außer Landes gehen sollten, bietet das Hosting innerhalb der deutschen Rechtssprechung beste Datenschutzbedingungen. Das nach europäischen Normen zertifizierten KAMP-Rechenzentrum und der ausschließliche Einsatz von Markenhardware bei Virtual-Core® garantiert hohe Sicherheit und eine 99,99 %ige Verfügbarkeit.

Viele Virtualisierungsprodukte sind ausschließlich für den Massenmarkt ausgelegt. Starre Vorgaben und Reglementierungen bieten besonders größeren Unternehmen mit gemischten IT-Umgebungen keine wirkliche Alternative zur eigenen Hardware. Der Nachteil war hierfür bisher, dass die meisten Cloud-Dienste eine feste Bindung an Betriebssysteme erzwingen und häufig keine kundenspezifischen Installationen zulassen. Hier trumpft Virtual-Core® mit seinen vServer- und vDatcenter-Produkten auf. Skalierbar, integrierbar, flexibel, ohne Lizenzen für Virtualisierungssoftware und Investitionen in Hardware. Mit einer Reihe von komfortablen Eigenschaften und großer Nutzerfreiheit bei erstklassiger Performance, spürt man, dass Virtual-Core® speziell für die Anforderungen einer professionellen IT entwickelt wurde. Das merkt man auch im persönlichen Kundenservice mit den Support- und Vertriebsmitarbeitern, die den Kunden kompetent und in Augenhöhe begegnen. Virtual-Core® ist ein innovatives Produkt, das seine ersten Anerkennungen in der Fachwelt schon jetzt erhält.

Weitere Informationen zu Virtual-Core®

Online-Produkvideos zur Verwaltungsoberfläche und Technologie


Zurück zur Startseite…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*