appeleon.com bietet den schnellen deutschen Weg zum eigenen Software-as-a-Service-Angebot

Mit appeleon, der Application-Platform-as-a-Service „made in Germany“, bietet die apinso GmbH die Alternative zu amerikanischen Anbietern. Ähnlich wie mit force.com von salesforce können Unternehmen mit appeleon Applikationen im Webbrowser konfigurieren. Die Applikationen sind sofort integrierbar, wiederverwendbar, mehrsprachig und mandantenfähig. Für appeleon gibt es zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten, die von der einfachen Verwendung von Applikationen durch Endanwender bis zu weitreichenden SaaS-Geschäftsmodellen für Partner reichen.

Speziell das Modell einer application mall, wie sie auch von apinso mit appeleon zur Verfügung gestellt wird, ist skalierbar: apinso bietet Unternehmen mit Web-2.0-Geschäftsideen gebrandete Cloud-Instanzen sowie die komplette Infrastruktur zum Festpreis an, um für eigene Kunden individualisierte Applikationen bereitzustellen. So steht für die Firmen ein sehr schneller, komfortabler und preiswerter Weg zum eigenen SaaS-Modell offen. Eine interessante Alternative ist auch die eigene application mall als Venture-Software-Projekt: In diesem Falle unterstützt apinso den Partner bei der kompletten Konzeption und Umsetzung des Projekts und leistet zusätzliche Vertriebsunterstützung. Im Gegenzug beteiligt der Partner apinso an den Umsätzen in der application mall beziehungsweise an seinem Unternehmen.

Basis-Funktionalität von appeleon

Ready-to-Run-Applikationen für Endkunden sind bereits in fünf Minuten verfügbar, individuelle Applikationen im Zeitraum von zwei bis fünf Tagen. Im Vergleich zu herkömmlichen Implementierungen ist appeleon erheblich schneller, weil keine Entwicklung benötigt wird und somit weniger Personen am Prozess beteiligt sind. Anpassungen lassen sich in kürzester Zeit umsetzen. Auch eine hohe Datensicherheit ist gewährleistet, wenn etwa andere Abteilungen oder externe Partner Zugriff auf die Applikation haben sollen. Bereits ab 20 Euro monatlich für 25 Nutzer sind Lösungen somit schnell und preiswert verfügbar. appeleon-Applikationen sind darüber hinaus beliebig skalierbar. Sie können selbst für mehrere Tausend Benutzer eingesetzt werden.

Die application mall stellt zahlreiche Applikationen zu verschiedenen Aufgabenstellungen bereit, wie zum Beispiel Skill-Management, Zeiterfassung, IT-Trouble-Ticketing oder Test-Simulationen. Auch branchen- und fachspezifische Templates etwa für das Immobilien-Management werden angeboten. Alle Templates sind grundsätzlich so konfiguriert, dass sie bereits in wenigen Minuten genutzt werden können, sich schnell und einfach weiter anpassen lassen und wiederverwendbar sind.

Einnahmequellen für appeleon-Partner

Unternehmen, die als Template-Partner ihre Templates auch für Dritte nutzbar machen, verdienen durch ein integriertes Abrechnungsmodell schon ab dem ersten externen Anwender: Ihnen werden 15 Prozent der Editionsgebühr und 80 Prozent der Templategebühr gutgeschrieben.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eigene Web-2.0-Geschäftsmodelle mit der appeleon branded cloud instance sehr schnell umzusetzen. Hierfür stellt apinso dem Partner eine eigene Cloud-Instanz zur Verfügung, auf der eine eigene Applikation oder in einer eigenen application mall individualisierte Applikationen sehr vielen Kunden schlüsselfertig zur Verfügung gestellt werden können. Die Mall ist individuell gestaltbar und verursacht niedrige, fest kalkulierbare Kosten bei kurzen Vertragslaufzeiten. Umgesetzt wird die Cloud-Lösung auf Basis von IBM-Technologien. „Unternehmen sparen sich Installationsaufwände und Implementierungsprojekte, um für ihr Geschäftsmodell eine eigene Infrastruktur aufzubauen. Sie profitieren mit der appeleon branded cloud instance darüber hinaus von unseren Support- und Admin-Funktionen sowie von einem integrierten Backup-Verfahren. Die Betriebstechnologien sind State of the Art, so dass die Anbieter sich vollständig auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Die 4i immocare gmbh konnte so zum Beispiel in zwei Monaten ihre SaaS-Lösung zur Immobilienbewirtschaftung produktiv setzen“, erläutert apinso-Geschäftsführer Dirk Laufer den Nutzen des Cloud-Modells.

Nicht zuletzt unterstützt appeleon auch den Ansatz von Venture Software, indem für einen Anbieter komplette Geschäftsmodelle auf Basis einer appeleon branded cloud instance konzipiert und umgesetzt werden. Im Vergleich zum oben geschilderten Vorgehen unterstützt apinso den Partner dann auch im Vertrieb und wird im Gegenzug an den Umsätzen oder am Unternehmen beteiligt. Vorschläge für entsprechende SaaS-basierte Geschäftsideen können jederzeit bei apinso eingereicht werden.

Als in Deutschland ansässiger Anbieter von Cloud Services engagiert sich apinso in der von der AppSphere AG im letzten Jahr ins Leben gerufenen Initiative Cloud Services Made in Germany. Weitere Informationen zu appeleon stehen im Lösungskatalog der Initiative zur Verfügung.


Zurück zur Startseite…

Hinterlassen Sie eine Antwort