Auf der Grundlage von OpenStack: HP bringt Moonshot-Server mit Cloud-Betriebssystem

HP hat mehrere Neuerungen an seinem Converged-Cloud-Portfolio vorgestellt. Die wichtigste davon ist HP Cloud OS, eine offene und skalierbare Cloud-Plattform auf Grundlage von OpenStack. HP Cloud OS ist die Grundlage für eine einheitliche, auf offenen Standards basierende Architektur für Private, Public und Managed Clouds. Das verschafft Kunden größtmögliche Wahlfreiheit beim Einsatz von Cloud-Lösungen. Ebenfalls neu sind Software und Dienste, mit denen sich die Bereitstellungszeiten für Private Clouds verkürzen lassen. Einer dieser Dienste sind die jetzt weltweit verfügbaren HP cCell Services, die Kunden ab sofort unter dem Namen “HP Enterprise Cloud Services – Private Cloud” eine “Managed Private Cloud” als Dienstleistung zur Verfügung stellen. Alle Neuerungen tragen dazu bei, die Agilität hybrider Cloud-Umgebungen zu erhöhen.

“Unternehmen, die eine zeitgemäße IT unterhalten wollen, brauchen Kontrolle über ihre Daten sowie flexible Service-Levels und Bereitstellungsmodelle für ihre Arbeitslasten“,sagt Bill Veghte, Chief Operations Officer, HP. „Nur HP verfügt über das Portfolio und das Know-how, das die Innovationsfähigkeit offener Systeme mit der Handhabbarkeit und Sicherheit verbindet, die Unternehmen benötigen. Damit bekommen diese eine Cloud, auf die sie sich verlassen können.”

HP Cloud OS: ein OpenStack-Betriebssystem für alle HP-Cloud-Lösungen

HP Cloud OS ist ein offenes, erweiterbares Cloud-Betriebssystem auf Grundlage der Open-Source-Software OpenStack. HP Cloud OS ermöglicht das Verschieben von Arbeitslasten zwischen einzelnen Systemen einer Cloud-Umgebung, erleichtert das Installieren von Software und verbessert die Lebenszyklus-Verwaltung für Cloud-Services (Lifecycle-Management).

HP Cloud OS kommt bereits in HP CloudSystem zum Einsatz, HPs branchenweit führender Private-Cloud-Lösung. Dort erschließt es Nutzern zusätzliche Wahlmöglichkeiten bei der Auswahl von Bereitstellungs-Varianten. Das Betriebssystem ist auch Bestandteil von HPs Public-Cloud-Angebot HP Cloud Services.

Zu den neuen Lösungen mit HP Cloud OS gehören darüber hinaus:

  • HP Cloud OS Sandbox, eine Entwicklungs- und Testumgebung, in der Kunden HP Cloud OS kostenfrei erproben und so die Vorteile der OpenStack-Architektur kennen lernen und bewerten können.

  • HP CloudSystem Enterprise Starter Suite: Diese kostengünstige Einstiegs-Lösung für PaaS und SaaS ermöglicht es Unternehmen, schnell und ohne hohe Vorab-Kosten Cloud-Services bereitzustellen. Das Paket-Angebot spart bis zu 20 Prozent der Einrichtungskosten, die für vergleichbare Cloud-Lösungen anfallen – ein Grund hierfür sind günstige Lizenz-Bündel.

  • HP-Moonshot-Server mit HP Cloud OS (demnächst verfügbar): Die neue Plattform vereinfacht die Bereitstellung und Verwaltung von Cloud-spezifischen Arbeitslasten auf Moonshot-Servern – etwa dediziertes Hosting oder den Betrieb umfangreicher Websites.

HP Enterprise Services beschleunigen den Einsatz Cloud-basierter Applikationen

HP Enterprise Services hat außerdem sein Angebot an Lösungen für mobile und Unternehmens-Anwendungen erweitert. Eine der Neuerungen ist der Managed-Cloud-Dienst HP Enterprise Cloud Services – Private Cloud. Hierbei handelt es sich um komplette Private-Cloud-Infrastrukturen, die von HP betrieben werden – im Rechenzentrum des Kunden oder im HP-Rechenzentrum. Der Kunde bezieht und bezahlt die Cloud als Dienstleistung – und kann sie beispielsweise als Grundlage eines Shared-IT-Services-Modell für das ganze Unternehmen nutzen. Die neuen Services sind eine Weiterentwicklung der ursprünglich von HP Deutschland entwickelten HP cCell Services. Sie sind weltweit verfügbar.

Weitere Neuerungen sind:

  • „HP Enterprise Cloud Services for Enterprise Applications“ bieten Nutzern mehr Flexibilität und Wahlmöglichkeiten bei der Integration und Inbetriebnahme von Cloud-Applikationen. Dabei garantieren sie einen unterbrechungsfreien Geschäftsablauf sowie die Sicherheit der betroffenen Daten.

  • „HP Mobile Enterprise Cloud Solution“: Die Lösung besteht aus einem vollständig integrierten Set aus Beratungs- und Verwaltungsleistungen rund um die Sicherheit mobiler Anwendungen und Daten. Die Dienste ermöglichen es, Applikationen sicher auf verschiedenen Endgeräte-Typen bereitzustellen. Zudem sichern sie den Datentransfer zwischen Anwendungen und Geräten.

  • „HP Cloud Security Risk and Control Advisory Services“: Dieser neue Dienst von HP Professional Services unterstützt Nutzer dabei, Informationen zu sichern, potentielle Schwachstellen zu verwalten und Compliance-Vorschriften einzuhalten, während sie ihre Applikationen in eine Public, Private oder Hybrid Cloud umziehen.

Außerdem hat HP Autonomy mit der Autonomy Marketing Cloud eine Cloud-basierte Version der Autonomy Marketing Performance Suite eingeführt. Sie hilft Unternehmen dabei, Kunden in Echtzeit zu gewinnen, mit ihnen in Dialog zu treten und so die Konversionsrate zu erhöhen.

HP Professional Services unterstützen beim Umzug in die Cloud

Einer HP-Studie („HP Research: Big Data and Cloud“, Coleman Parkes Research, Ltd. Stand: Mai 2013) zufolge bewerten rund 43 Prozent der IT-Verantwortlichen in Unternehmen die Suche nach dem „richtigen“ strategischen Partner als eine „Hürde“ beim Umzug in die Cloud. Um Kunden das Überwinden dieser Hürde zu ermöglichen, hat HP die HP Converged Cloud Professional Services Suite entwickelt. Die Suite enthält unter anderem die neuen Dienste HP Converged Cloud Support, HP Cloud Design Service, HP Cloud-ready Networking Services, HP Proactive Care for CloudSystem und HP Cloud Security Risk and Controls Advisory Services. Zudem hat HP die HP Applications Transformation to Cloud Services verbessert, die ebenfalls zur Suite gehören. Sie ermöglichen Anwendern, die Vorteile der Cloud zu nutzen. Alle diese Dienste bauen auf HPs Cloud-Service-Angeboten auf, zu denen Application Transformation, Cloud-Journey-Workshops sowie Supportleistungen zählen.
Neue Funktionen für HP Public Cloud Services

HP erweitert seine HP Cloud Services um Funktionen, mit denen Unternehmen schneller und einfacher Applikationen in der Public Cloud entwickeln und einsetzen können. Zu den Neuerungen gehören:

  • Der Zugang zu neuen, größeren Instanz-Typen, die Big-Data-Analytics und Arbeitslasten für High-Performance-Computing in der Public Cloud verarbeiten können.

  • Eine Funktion zur Bereitstellung virtueller Netzwerke für Private Clouds. Diese nutzt ein Software-definiertes Netzwerk, das Onsite-Netzwerke und Public Clouds hochsicher verbindet.

  • Die Möglichkeit zum Hochladen benutzerdefinierter Profilbilder: Das vereinfacht das Einrichten und die Inbetriebnahme von Instanzen mit Images, die an spezielle Geschäftserfordernisse angepasst sind, und erhöht die Produktivität.

  • Ein neuer Bulk-Import-Service, der die Bereitstellung von Applikationen beschleunigt. Anwender können eigene Laufwerke für den direkten Daten-Upload nach HP Cloud Block Storage und HP Cloud Object Storage nutzen.

HP Financial Services: Flexible Finanzierung und verlässlicher Service

Neben neuen Produkten und Diensten bietet HP Financial Services neue flexible Lösungen für IT-Investitionen an. Sie helfen Nutzern, Kapital freizustellen und für die Geschäftsentwicklung einzusetzen. Zu den neuen Angeboten gehören:

Hinterlassen Sie eine Antwort