IBM unterstützt Kunden bei Datensicherheit im Zeitalter von Cloud, Big Data und mobiler IT mit umfassendem Konzept

Um Kunden dabei zu helfen, die drängendsten Sicherheitsaspekte beim Einsatz von Cloud Computing, mobilen IT-Lösungen und bei Big Data in den Griff zu bekommen, bietet IBM ab sofort ein umfassendes Portfolio neuer Sicherheitssoftware. Diese kann Kunden dabei helfen, Daten und Identitäten zu schützen, unabhängig davon, wo diese liegen oder wie auf diese zugegriffen wird. Die heutige Ankündigung fußt auf der jahrzehntelangen Erfahrung von IBM im Bereich IT-Sicherheit. Sie ist der nächste Schritt in der IBM Strategie, Kunden besser in einer sich schnell verändernden Welt der Cyber-Sicherheit zu schützen und dabei Analytikverfahren quer über Daten, Cloud- und mobile Umgebungen einzusetzen.

Mobile Computing und Cloud Computing erzeugen riesigen Datenmengen, die oft außerhalb des klassischen Sicherheitsbereichs eines Rechenzentrums eines Unternehmens liegen. Dies erzeugt zahlreiche Herausforderungen für IT-Sicherheitsbeauftragte, die Daten jetzt schützen müssen, unabhängig davon, wo diese abgerufen werden, beispielsweise auch außerhalb sicherer Unternehmensnetzwerke.

“So wie sich die Grenzen gesicherter Unternehmens-IT verschieben, steigt die Komplexität von Sicherheitsthemen”, erklärt Gerd Rademann, Manager Security Software, IBM Deutschland. “Cloud Computing und mobile IT erzeugen sehr große Datenmengen, die außerhalb von Unternehmensgrenzen liegen können. Jetzt müssen IT-Sicherheitsbeauftragte in der Lage sein, Unternehmensdaten zu schützen, egal wo sie liegen, beispielsweise auf Desktops, Laptops, Tablets oder Smartphones.”

Laut der Ergebnisse der aktuellen 2012 IBM Global Reputational Risk and IT Study, die von der Marktforschungsabteilung des Economist durchgeführt wurde, glauben mehr als 400 weltweite Senior-Executives aus verschiedensten Branchen, daß IT-Risiken wie Hacker-Angriffe oder der Einsatz neuer Technologien wie Mobility und Social Media ein großes Risikopotential hinsichtlich der Reputation darstellen.

In der bisher größten Ankündigung seit der Formierung der IBM Security Systems Division im Frühjahr 2012 stellt IBM zehn neue Produkte und Erweiterungen vor, die Unternehmen dabei helfen können, Real-Time-Security für Big Data, Mobile und Cloud Computing umzusetzen.

Die neu vorgestellten Software-Lösungen unterstützen Kunden dabei, eine bessere sicherheitsorientierte Kontrolle über Mobilgeräte auszuüben, Sicherheitsrisiken in Clouds zu vermindern, Echtzeit-Informationen über Datenzugriffe zu erhalten und das Compliance- und Datensicherheitsmanagement weiter zu automatisieren.

Die neuen und weiterentwickelten Lösungen können Organisationen dabei helfen, ihre Cyber-Sicherheit besser zu steuern und dabei Mitarbeiter, Daten, Anwendungen und Infrastrukturen stärker zu schützen. In Kombination mit IBM Sicherheitsservices und der IBM Forschung in Bezug auf IT-Sicherheit repräsentiert die Ankündigung einen umfassenden, aktiven Ansatz zum erhöhten Schutz vor Sicherheitsbedrohungen.



Zurück zur Startseite...

Hinterlassen Sie eine Antwort