Initiative Cloud Services Made in Germany begrüßt fünf weitere Unternehmen in ihren Reihen

Mit den Firmen deltra Business Software, Ehlert und Beckmann, FEL, PROCAD und SSH-Online Services, haben sich fünf weitere in Deutschland ansässige Anbieter von Cloud Computing-Lösungen für eine Beteiligung an der Initiative Cloud Services Made in Germany entschieden. In der bereits 2010 von der AppSphere AG ins Leben gerufenen Initiative haben sich unterschiedlichste Anbieter von Lösungen aus den Bereichen Infrastructure-as-a-Service (IaaS), Platform-as-a-Service (PaaS) und Software-as-a-Service (SaaS) mit dem Ziel zusammengeschlossen, für mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Computing-Lösungen zu sorgen.

deltra Business Software

Mit orgaMAX bietet die Firma deltra Business Software eine Bürosoftware für Selbstständige und KMUs. Die Lösung wurde speziell für Freiberufler, Selbstständige, kleine bis mittelständische Unternehmen entwickelt – und genauso einfach zu bedienen wie Office & Co.

Weitere Informationen zu deltra Business Software im Lösungskatalog der Initiative Cloud Services Made in Germany

FEL Human Resources

Die FEL GmbH findet als Personalberatungsgesellschaft Fach- und Führungskräfte für ihre Mandanten und setzt dafür passive und aktive Suchmethoden ein. Das Recruitment seiner Mandanten inkl. Ausschreibungs- und Bewerbungsmanagement bildet der Personalberater dabei als “Managed Service” oder “Managed Process” in der Cloud ab.

Weitere Informationen zu FEL im Lösungskatalog der Initiative Cloud Services Made in Germany

PROCAD GmbH Co. KG

Die PROCAD GmbH & Co. KG ist Softwarehersteller von Plattform-Lösungen für die Digitalisierung des Mittelstandes im Bereich Product- and Document Lifecycle Management. Mit PROOM bietet das Unternehmen eine zentrale Plattform für den vertraulichen Dateiaustausch insbesondere in technischen Unternehmen.

Weitere Informationen zu PROCAD im Lösungskatalog der Initiative Cloud Services Made in Germany

ShiftJuggler: Dienstplanung, Zeiterfassung und Abwesenheitsverwaltung in der Cloud

Dienstplanung endlich einfach! Unter diesem Motto hat die Firma SSH-Online Services mit ShiftJuggler eine webbasierte Software entwickelt, die alle Elemente der modernen Personaleinsatzplanung vereint.

Weitere Informationen zu ShiftJuggler im Lösungskatalog der Initiative Cloud Services Made in Germany

Timicx – die flexible Zeiterfassung für Ihre Projekte.

Timicx ist eine unkomplizierte Online-Zeiterfassung für Projekte. Timicx ist sofort einsatzbereit, kann bei Bedarf aber auch umfassend an ein Unternehmen angepasst werden. Die einfache Bedienung sorgt dafür, dass die tägliche Zeiterfassung nicht selbst zum Zeitfresser wird. Entwickelt und vermarktet wird Timicx von der Firma Ehlert und Beckmann aus Dresden.

Weitere Informationen zu Timicx im Lösungskatalog der Initiative Cloud Services Made in Germany

Initiative Cloud Services Made in Germany: Mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Computing-Lösungen

Ziel der bereits im Jahr 2010 von der AppSphere AG ins Leben gerufenen Initiative Cloud Services Made in Germany ist es, für mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Services zu sorgen. Aus diesem Grund wurden die folgenden Aufnahmekriterien festgelegt:

  • Das Unternehmen des Cloud Service-Betreibers wurde in Deutschland gegründet und hat dort seinen Hauptsitz.
  • Das Unternehmen schließt mit seinen Cloud Service-Kunden Verträge mit Service Level Agreements (SLA) nach deutschem Recht.
  • Der Gerichtsstand für alle vertraglichen und juristischen Angelegenheiten liegt in Deutschland.
  • Das Unternehmen stellt für Kundenanfragen einen lokal ansässigen, deutschsprachigen Service und Support zur Verfügung.

Um möglichst auch jungen und kleinen Anbietern von Cloud Services die Möglichkeit zu geben, sich im Rahmen der Initiative zu präsentieren, wurde die finanzielle Einstiegshürde möglichst niedrig gelegt. Der Jahresbeitrag beträgt EUR 250,00 zzgl. MwSt., also gerade einmal etwas mehr als 20 Euro im Monat. “Das unverändert große Interesse von Anwender- wie von Anbieterseite an der Initiative Cloud Services Made in Germany unterstreicht die zentrale Rolle, die Themen wie Datenschutz und Rechtssicherheit im Zusammenhang mit dem Einsatz von Cloud Computing-Lösungen in Deutschland spielen”, bestätigt Frank Roth, Vorstand AppSphere AG und Initiator der Initiative. “Viele Initiativen im IT-Umfeld bleiben aber häufig den ‘Großen’ vorbehalten, da die Beteiligung ein entsprechendes finanzielles Engagement voraussetzt. Der IT-Markt befindet sich allerdings derzeit im Umbruch, und da soll es auch Newcomern und Unternehmen ohne Millionen-Budget möglich sein, sich Gehör am Markt zu verschaffen.”

Weitere Informationen zur Initiative Cloud Services Made in Germany stehen im Internet unter www.cloud-services-made-in-germany.de zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar