Initiative Cloud Services Made in Germany im Gespräch: Axel Dunkel, Geschäftsführer Dunkel GmbH

Axel Dunkel

Die Dunkel GmbH bezeichnet sich selbst als Spezialist für Cloud Services und IT-Sicherheit und unterstützt seine Kunden dabei, die Vorteile moderner Internet Technologie für ihr Unternehmen zu nutzen. Das Unternehmen gehörte zu den “Gründungsmitgliedern” der Initiative Cloud Services Made in Germany. Zu den Beweggründen haben wir uns mit Geschäftsführer Axel Dunkel unterhalten.

Frage: Sie haben sich als Lösungspartner an der Initiative Cloud Services Made in Germany beteiligt. Welche Cloud Services bieten Sie an?

Dunkel: Unser Angebot sind flexible IT-Ressourcen auf einer hochverfügbaren VMware Cloud Infrastruktur. Firmen können bei uns ihr eigenes Virtual Data Center in einem privaten, durch eine Firewall geschützten Netzwerkbereich einrichten und entweder als Remote-RZ oder für den Betrieb ihrer Web-Anwendungen nutzen. Die Leistungsmerkmale der Cloud Server können ganz nach Bedarf gewählt und variiert werden.

Ebenfalls cloudbasiert sind unsere Lösungen, mit denen Firmen während einer Havarie oder anderen Ausfällen die Betriebsbereitschaft ihrer geschäftskritischen Anwendungen aufrechterhalten bzw. schnell wiederherstellen können. Außerdem stellen wir einen S3-kompatiblen Cloud Storage mit Datenspeicherung in deutschen Rechenzentren zur Verfügung.

Cloud Security Services sind unser dritter Schwerpunkt. Managed Services wie Web Application Firewallschutz oder starke Benutzerauthentifizierung nutzen unsere Kunden, um ihre Anwendungen in der Cloud bzw. den Zugriff auf ihre Systeme zusätzlich abzusichern. Cloud Technologie erhöht auch die Leistungsfähigkeit unseres Mail Security Services, mit dem wir äußerst effektiv Firmen vor Spam und Viren schützen.

Frage: Warum sollte sich ein Anwender nach Cloud Services „Made in Germany“ umschauen?

Dunkel: Aus den gleichen Gründen, aus denen er auch sonst einheimische Anbieter bevorzugt: Gesprächspartner in der Nähe, die die eigenen Probleme verstehen, Vertragsunterlagen und SLAs in deutscher Sprache und im Falle eines Falles ist auch der Gerichtsstand in Deutschland und man muss sich nicht mit ausländischem Recht rumschlagen. Obwohl es „Cloud Services“ sind, bleibt in rechtlicher Hinsicht alles so, wie man es gewöhnt ist.

Frage: In einer Befragung der Computerwoche bezeichnete ein Fünftel der Befragten die Idee einer „German Cloud“ als „Quatsch“. Wie stehen Sie zu dieser Aussage?

Eine nationale Begrenzung widerspricht schon etwas dem Cloud-Charakter. Für international aktive Unternehmen kann es durchaus von Vorteil sein, dass die Services aus einer Cloud kommen, die nicht auf deutsche Rechenzentren begrenzt ist. Alle anderen fühlen sich offensichtlich doch wohler, wenn sie wissen, wo ihre Daten gespeichert sind. Das Bevorzugen deutscher Standorte kann bei den Verantwortlichen ganz unterschiedliche Gründe haben und wir tun gut daran, diese ernst zu nehmen.

Frage: Welche Prognose stellen Sie für die zukünftige Entwicklung des Themas Cloud Computing in Deutschland auf?

Im Grunde genommen greift Cloud Computing die Vorteile des Leasings auf: Ressourcen mieten anstatt alles zu kaufen und unnötig Kapital zu binden. Im Gegensatz zu den recht starren Leasing-Verträgen sind viele Cloud Services wesentlich flexibler: Die Firmen können die genutzten Leistungen jederzeit an ihren aktuellen Bedarf anpassen und zahlen wirklich nur noch für das, was sie gerade benötigen. Neben der Flexibilität stehen IT-Ressourcen mit Cloud Computing viel schneller als bisher zur Verfügung, können leichter skaliert und wesentlich kostengünstiger hochverfügbar gestaltet werden. Auf diese Vorteile werden die meisten Unternehmen in Zukunft kaum noch verzichten wollen.

Vielen Dank für das Gespräch

Weitere Informationen zur Dunkel GmbH sind im Lösungskatalog der Initiative Cloud Services Made in Germany verfügbar.

Initiative Cloud Services Made in Germany – Mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud-basierten Diensten

Ziel der von der AppSphere AG mit Unterstützung des Cloud Computing Report ins Leben gerufenen Initiative Cloud Services Made in Germany ist es, für mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud-basierten Diensten und On-Demand Software-Lösungen zu sorgen. Weitere Informationen zur Initiative sind im Internet unter www.cloud-services-made-in-germany.de verfügbar.


Zurück zur Startseite…

Hinterlassen Sie eine Antwort