Neue HP Cloud-Dienste: Sieben Workload-spezifische IaaS-Dienste aus der HP Helion Managed Virtual Private Cloud

HP Enterprise Services erweitert sein Cloud-Portfolio um sieben vorkonfigurierte Infrastructure-as-a-Service-Lösungen zu definierten monatlichen Gebühren. Die neuen Dienste werden aus der HP Helion Managed Virtual Private Cloud (VPC) bereitgestellt und erfüllen unterschiedliche Workload-Anforderungen, angefangen bei leichteren Arbeitslasten wie der Anwendungsentwicklung bis hin zum Betrieb komplexer ERP-Anwendungen. Die Konfigurationen sind darauf ausgelegt, die IT-Ressourcen und Kosten besser auf die tatsächlich anfallenden Arbeitslasten abzustimmen.

Zu den neuen IaaS-Diensten gehören vier virtuelle Server-Konfigurationen für leichte Arbeitslasten und drei physische Server-Konfigurationen für unternehmenskritische Arbeitslasten, die dedizierte Server erfordern. Sie eignen sich unter anderem für die folgenden Anwendungen:

  • Anwendungsentwicklung und Qualitätssicherung
  • SharePoint, Unified Communications und nichtkritische CRM-Anwendungen
  • Gehostete E-Mail-Dienste und CRM-Anwendungen
  • Oracle C/X, -Data Mining und Analytics
  • SAP, Oracle, Microsoft Dynamics und Sage

Preise und Verfügbarkeit

Die neuen HP-Helion-Managed-VPC-Lösungen sind ab sofort weltweit aus über 24 Standorten auf fünf Kontinenten erhältlich – darunter die HP-Rechenzentren in Frankfurt am Main und Rüsselsheim. Die Preise für virtuelle Konfigurationen beginnen bei 76 US-Dollar pro Monat für eine Bare-Metal-Virtualisierung und reichen bis zu 496 US-Dollar pro Monat für Virtualized Enterprise. Die Preise für physische Konfigurationen liegen zwischen 800 US-Dollar pro Monat für physische Server mit 8-Kern-Prozessor und 1.000 US-Dollar pro Monat für Physical Enterprise.

Alle Konfigurationen sind mit OpenStack-Funktionen und -Optionen ausgestattet und bieten eine hohe Verfügbarkeit mit einem Service Level Agreement (SLA) von 99,999 Prozent. Außerdem ist für die neuen Dienste ein vollständiges Service-Portfolio für Cloud-Beratung und die Anwendungsmigration in die Cloud verfügbar.

Hinterlassen Sie eine Antwort