Folge 117: privacy provided Fireside-Talk mit Max Schrems

Diese Ausgabe der Cloud Computing Report Podcast News besteht aus einigen Auszügen des privacy provided Fireside-Talks mit Max Schrems, der Ende Mai 2021 stattfand.

max schrems
Bildnachweis: (c) 2014 Lukas Beck, www.lukasbeck.com
Eigentlich hätten wir diese Folge der Podcast News auch in der Rubrik Interviews ablegen können, aber dann hätten wir uns des „Etikettenschwindels“ schuldig gemacht. Dann das Interview, aus dem wir Ihnen heute Ausschnitte präsentieren, haben wir nicht selbst geführt.

Es fand im Rahmen eines Fireside Talks der Initiative privacy provided Ende Mai statt. Dankenswerterweise haben uns die Kollegen von privacy provided einige O-Töne zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Interview-Gast ist kein geringerer als der international bekannte Datenschutz-Aktivist Max Schrems, dem es nicht nur gelang, mit einer Klage für das Kippen des Safe-Harbor-Abkommens durch den Europäischen Gerichtshof zu sorgen, sondern der auch dafür verantwortlich ist, dass der EuGH das Nachfolgeabkommen, das EU-US Privacy Shield für ungültig erklärt hat.

Juli 2020: Aus für den EU-US Privacy Shield

Zu Beginn des Gesprächs erläutert Max Schems nochmals seine eigene, sowie die Argumentation des EuGH, die USA datenschutzrechtlich nicht mehr als sicheres Drittland im Sinne der DSGVO zu betrachten und das Privacy Shield für ungültig zu erklären.

“Es geht nicht nur um Datenschutz …”

Interessant ist zu erfahren, wie wahrscheinlich es eigentlich ist, dass amerikanische Behörden und Geheimdienste auf personenbezogene Daten zugreifen.

“Es kann keine funktionierende Datenschutzregelung geben, die nicht auch wehtut”

Ein Vorwurf, dem sich Max Schrems und seine Mitstreiter für mehr Datenschutz immer wieder stellen müssen, lautet, dass die von ihnen geforderten strengen Vorschriften dazu führen, dass Zukunftstechnologien wie KI oder Big Data, die nun einmal auf der Auswertung großer Datenmengen basieren, dadurch behindert werden. Was sagt der Datenschutzaktivist zu diesem Vorwurf?

Die Frage des Rechenzentrumsstandorts

Im Gespräch geht es u.a. auch um die Frage, ob die Nutzung europäischer Rechenzentren eine Lösung sein kann. Max Schrems geht dabei auch nochmals auf die Microsoft Cloud Deutschland ein, die ja auch hier im Cloud Computing Report Podcast bereits mehrfach Thema war und die EU-Datengrenze ein, über die wir erst kürzlich in Folge 114 berichtet haben.

Was also tun?

Zum Abschluss des Gespräch wird Max Schrems gebeten, drei konkrete Tipps für Unternehmen zu geben, die mit der derzeit bestehenden rechtlichen Situation zu Recht kommen müssen.

Der privacy provides Fireside-Talk mit Max Schrems in voller Länge

Soweit einige Auszüge aus dem privacy provided Fireside Talk mit Max Schrems. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Niko Bender für die Erlaubnis, die O-Töne hier im Podcast verwenden zu können. Eine Aufzeichnung des kompletten Interviews steht auf der privacy provided Webseite zur Verfügung.

Weitere Informationen

Cloud Computing Report Podcast: Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Sie möchten regelmäßig über neue Folgen im Cloud Computing Report-Podcast informiert werden, dann abonnieren Sie am besten Cloud Computing Report Podcast bei Apple Podcasts, Spotify oder Google Podcasts.

Cloud Computing Report Podcast auf Apple Podcasts
Cloud Computing Report auf Spotify
Cloud Computing Report Podcast auf Google Podcasts

Literaturtipp: Cloud Computing in Deutschland – vom ASP-Hype bis heute

Und zum Abschluss wieder der Hinweis auf das Buch “Cloud Computing in Deutschland – vom ASP-Hype bis heute“. Das Fachbuch von Cloud Computing Report-Herausgeber Werner Grohmann ist als Hardcover, Paperback oder als E-Book erhältlich.