Managed Cloud Operating System (MCOS): T-Systems automatisiert Service für den Cloud-Betrieb

T-Systems bietet den ersten skalierbaren, übergreifenden Service für einen sicheren und stabilen Betrieb in Multi-Clouds: Das Managed Cloud Operating System (MCOS) überwacht und verwaltet virtuelle Server auf mehreren, vom Kunden betriebenen Infrastrukturen gleichzeitig – vom klassischen Eigenbetrieb über Private Cloud, Hybrid Cloud bis zur Public Cloud. Dazu zählen etwa die hauseigene Open Telekom Cloud, aber auch Microsoft Azure und Amazons Elastic Compute Cloud (EC2).

Weiterlesen …

Blitz und Donner: Blitzschlag legt Cloud-Rechenzentren von Amazon und Microsoft in Dublin lahm

Ein Blitzschlag hat am gestrigen Sonntag die für Cloud Services genutzten Rechenzentren von Amazon und Microsoft in Dublin lahmgelegt. Der Blitz schlug in einen Transformator ein und führte zu einer Explosion und einem Feuer. Dadurch wurde auch das Backup-System in Mitleidenschaft gezogen, was einen kompletten Stromausfall zur Folge hatte. Zum Ausfall kam es gegen 19:40 Uhr MESZ, noch gegen 1:00 Uhr heute nacht – das berichtet die Computerwoche – liefen erst 60 Prozent der ausgefallenen Systeme wieder.

Weiterlesen …

Amazon Web Services bietet kostenlose Cloud-Dienste an

Wie Amazon Web Services LLC (AWS), ein Unternehmen von Amazon.com, heute bekannt gab, können Entwickler und Unternehmen ein Jahr lang Amazon Cloud-Dienste kostenlos nutzen. Ab dem 1. November steht neuen AWS-Kunden eine kostenlose Amazon-EC2-Instanz zur Verfügung und sie können gleichzeitig Amazon S3, Amazon Elastic Block Store, Amazon Elastic Load Balancing und AWS-Datentransfer nutzen. Sie können damit neue Anwendungen testen, ihre Kenntnisse auszubauen oder ganz einfach praktische Erfahrungen mit den Diensten sammeln – ohne dass ihnen dafür Kosten entstehen.

Weiterlesen …

Novell stellt SUSE Linux Enterprise Server 10 & 11 über Amazon Web Services bereit

Amazon Web Services (AWS) stellt ab sofort SUSE Linux Enterprise Server von Novell auf stundenweiser Abrechnungsbasis bereit. Zusätzlich kann auch Support erworben werden. Kunden und ISVs (Independent Software Vendors) aller Größen können so SUSE Linux Enterprise Server 10 und 11 über Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) laufen lassen und bezahlen nur für die genutzten Stunden. Das Angebot ist für alle Arten von Instanzen und in sämtlichen AWS-Regionen weltweit erhältlich. Novell stellt zusätzlich einen Maintenance-Service über AWS zur Verfügung, mit dessen Hilfe Kunden ihre SLES-Instanzen regelmäßig an die neuesten Sicherheits-Patches, Bug Fixes und Erweiterungen von Novell anpassen können.

Weiterlesen …

Sage kündigt Cloud Computing-Initiative an

Auf dem Gartner CRM Summit Mitte September in Scottsdale stellte Sage seine Cloud Computing-Strategie vor. So testet das Unternehmen derzeit eine SaaS-Variante der CRM-Suite “Saleslogix”, die ihre IT-Ressourcen von “Amazon EC2” bezieht und Anfang 2010 zur Verfügung stehen soll.

Weiterlesen …