EuroCloud Deutschland_ eco: Kritik an Bodycam Video-Datenspeicherung wäre bei richtiger Cloud-Auswahl vermeidbar

Nach jahrelanger Verweigerungshaltung vieler Bundesbehörden gegenüber Cloud-Diensten hat die Bundespolizei mit der Einführung der Bodycams recht pragmatisch entschieden, die umfangreichen Videodaten auf Cloud-Servern zu speichern. Auf Anfrage des FDP-Abgeordneten Benjamin Strasser hatte das Bundesinnenministerium dazu mitgeteilt, dass die Speicherung der Daten verschlüsselt auf Servern eines kommerziellen US-Anbieters in Frankfurter Rechenzentren erfolgt.

Weiterlesen …EuroCloud Deutschland_ eco: Kritik an Bodycam Video-Datenspeicherung wäre bei richtiger Cloud-Auswahl vermeidbar

ITSM: Die größten Cyberbedrohungen für Unternehmen – und wie sie sich am besten davor schützen

“Cyberattacken auf die deutsche Industrie nehmen stark zu.” Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Branchenverbands Bitkom aus dem Herbst 2018. Für gut acht von zehn Industrieunternehmen (84 Prozent) hat laut Bitkom-Befragung die Anzahl der Cyberattacken in den vergangenen zwei Jahren zugenommen, für mehr als ein Drittel (37 Prozent) sogar stark. Bitkom-Präsident Achim Berg kommentiert die Ergebnisse wie folgt: “Die deutsche Industrie steht unter digitalem Dauerbeschuss – von digitalen Kleinkriminellen über die organisierte Kriminalität bis zu Hackern im Staatsauftrag”. Und er warnt gleichzeitig: “Qualität und Umfang der Cyberangriffe werden weiter zunehmen.”

Weiterlesen …ITSM: Die größten Cyberbedrohungen für Unternehmen – und wie sie sich am besten davor schützen

KRITIS: Compliance schaffen mit betreibersicheren Infrastrukturen

Was ist das eigentlich: der “Stand der Technik”? Wer in Deutschland so genannte “Kritische Infrastrukturen” betreibt, ist nach dem IT-Sicherheitsgesetz und dem BSI-Gesetz dazu verpflichtet, IT-Systeme, -Prozesse und -Komponenten angemessen zu schützen. Unter “Kritischen Infrastrukturen” versteht man Organisationen und Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, deren Ausfall dramatische Folgen hätte. Wer als KRITIS-Betreiber gilt, ist wiederum in der KRITIS-Verordnung geregelt.

Weiterlesen …KRITIS: Compliance schaffen mit betreibersicheren Infrastrukturen

Uniscon Sealed Platform – „RegTech by Design“

Da steckt Potenzial drin: Der Begriff „RegTech“ – eine Verschmelzung der Begriffe „Regulatory“ und „Technology“ – hat sich in den vergangenen Monaten zunehmend etabliert und ist eines der Buzzwords des noch jungen Jahres. Gemeint ist die Verwendung von Technologie im Zusammenhang mit der Umsetzung und Überwachung von gesetzlichen Vorschriften. Oder einfacher gesagt: Mit Regtech werden regulatorische Prozesse automatisiert und ihre Einhaltung garantiert.

Weiterlesen …Uniscon Sealed Platform – „RegTech by Design“

SIV vertraut auch bei Großprojekt in der Hauptstadt auf Expertise von procilon

Cloud Computing in der Praxis

Nachdem sich Berlins Verteilnetzbetreiber – die Stromnetz Berlin GmbH – für eine Zusammenarbeit mit der SIV.AG in einem mehrmonatigen Vergabeverfahren entschieden hat, greift nun das Roggentiner Systemhaus auf die kryptologische Expertise der procilon zurück. Für die Cloud-Plattform der SIV.AG zur Abrechnung der 2,4 Mio. Messlokationen der Vattenfall-Tochter wird procilon die notwendigen Komponenten für die verschlüsselte Marktkommunikation liefern. Ein entsprechender Auftrag an das Unternehmen aus Leipzig wurde nun erteilt.

Weiterlesen …SIV vertraut auch bei Großprojekt in der Hauptstadt auf Expertise von procilon

Harald Quandt Industriebeteiligungen übernimmt Mehrheit an procilon GROUP

Die Harald Quandt Industriebeteiligungen GmbH („HQIB“) hat Ende Dezember 2018 die Mehrheit an der procilon GROUP („procilon“) erworben. Das Unternehmen bietet seinen Kunden vollumfängliche Softwarelösungen für die sichere digitale Kommunikation, Identifikation und Aufbewahrung von vertraulichen Informationen. Kern des Angebots bilden dabei die selbstentwickelten kryptologischen Software-Applikationen. Firmengründer Steffen Scholz, der sich operativ bereits vor ein paar Jahren aus dem Geschäft zurückgezogen hat, wird dem Unternehmen als aktiver Gesellschafter erhalten bleiben. Die Geschäftsführung aus Torsten Rienaß und Jürgen Vogler bleibt unverändert bestehen. Über weitere Einzelheiten der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Weiterlesen …Harald Quandt Industriebeteiligungen übernimmt Mehrheit an procilon GROUP