Auf der Grundlage von OpenStack: HP bringt Moonshot-Server mit Cloud-Betriebssystem

HP hat mehrere Neuerungen an seinem Converged-Cloud-Portfolio vorgestellt. Die wichtigste davon ist HP Cloud OS, eine offene und skalierbare Cloud-Plattform auf Grundlage von OpenStack. HP Cloud OS ist die Grundlage für eine einheitliche, auf offenen Standards basierende Architektur für Private, Public und Managed Clouds. Das verschafft Kunden größtmögliche Wahlfreiheit beim Einsatz von Cloud-Lösungen. Ebenfalls neu sind Software und Dienste, mit denen sich die Bereitstellungszeiten für Private Clouds verkürzen lassen. Einer dieser Dienste sind die jetzt weltweit verfügbaren HP cCell Services, die Kunden ab sofort unter dem Namen „HP Enterprise Cloud Services – Private Cloud“ eine „Managed Private Cloud“ als Dienstleistung zur Verfügung stellen. Alle Neuerungen tragen dazu bei, die Agilität hybrider Cloud-Umgebungen zu erhöhen.

Weiterlesen …

Converged Cloud: HP schafft einheitliche Architektur für die Cloud

HP hat mit „Converged Cloud“ eine einheitliche Architektur für verschiedene Formen des Cloud Computings und konventionelle IT-Infrastrukturen entwickelt. Die Architektur entkoppelt die IT-Dienste von der zugrundeliegenden Infrastruktur und erlaubt damit eine gemeinsame Verwaltung von Ressourcen, Prozessen und Regeln in heterogenen Umgebungen. Dazu setzt HP Converged Cloud unter anderem die Spezifikationen des Opensource-Projekts OpenStack um. HP hat außerdem eine Reihe von neuen Cloud-Angeboten angekündigt, die auf der Grundlage der neuen Architektur entwickelt wurden. Dazu gehören beispielsweise die „HP Cloud Services“, die ersten Public-Cloud-Dienste von HP, die ab 10. Mai 2012 allgemein verfügbar sein werden und das HP-Cloud-Portfolio nach unten abrunden.

Weiterlesen …