Virtual Solution: “Fremde” Apps im Unternehmen erlauben oder verbieten?

software-as-a-service

Die Frage nach dem Erlauben oder Verbieten von nicht autorisierten Apps auf Dienst- oder BYOD-Geräten kommt in jedem Unternehmen irgendwann auf. Gerade der Messenger-Dienst WhatsApp stellt die Verantwortlichen hinsichtlich Sicherheit und Datenschutz vor große Herausforderungen. Ob nun striktes Verbot oder wenigstens private Nutzung – Unternehmen sollten ihren Mitarbeitern lieber eine sichere, einfach zu nutzende Alternative anbieten, erklärt Virtual Solution.

Weiterlesen …Virtual Solution: “Fremde” Apps im Unternehmen erlauben oder verbieten?

Folge 50: Cloud Computing Report Podcast-News

Cloud Computing Report Podcast

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe der Cloud Computing Report Podcast News. Mit dieser Folge feiern wir ein kleines Jubiläum, sie ist die 50. Folge, die wir im Podcast veröffentlichen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Interviewgäste aus den bisherigen Folgen – und natürlich auch an Sie als Zuhörer.

Weiterlesen …Folge 50: Cloud Computing Report Podcast-News

Initiative Cloud Services Made in Germany: Continum, envelio, exonn und INDEGO machen mit

cloud-services-made-in-germany

Mit Continum, envelio, exonn und INDEGO haben sich vier weitere in Deutschland ansässige Anbieter von Cloud Computing-Lösungen dazu entschieden, sich an der Initiative Cloud Services Made in Germany zu beteiligen. In der bereits 2010 von der AppSphere AG ins Leben gerufenen Initiative haben sich unterschiedlichste Anbieter von Lösungen aus den Bereichen Infrastructure-as-a-Service (IaaS), Platform-as-a-Service (PaaS) und Software-as-a-Service (SaaS) mit dem Ziel zusammengeschlossen, für mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Computing-Lösungen zu sorgen.

Weiterlesen …Initiative Cloud Services Made in Germany: Continum, envelio, exonn und INDEGO machen mit

PROOM von PROCAD: Vertraulicher Dokumentenaustausch bei Brita

Cloud Computing in der Praxis

Für den Austausch technischer Dokumente aus der Produktdokumentation mit Lieferanten und Konstruktionsbüros nutzt die BRITA GmbH seit kurzem die Austauschplattform PROOM. Mit entsprechender Berechtigung ausgestattet, lässt sich in PROOM detailliert nachverfolgen, wer wann welche Information versendet und wann der Empfänger diese gelesen hat. Größenlimitierungen bei Dateien gibt es nicht mehr. Bislang fand der Dokumentenaustausch bei BRITA über FTP-Server, E-Mail, Versand von Datenträgern oder nicht autorisierten Online-Plattformen statt. Verfahren mit deutlichen Nachteilen: E-Mail-Verkehr ist unsicher und für große Dateien wenig geeignet. Beim FTP-Transfer werden ältere Dateiversionen unkontrolliert überschrieben, die Protokollierung ist unzureichend, ferner sind nur Up- und Download möglich.

Weiterlesen …PROOM von PROCAD: Vertraulicher Dokumentenaustausch bei Brita

procilon kündigt innovativen Security-Baustein für die digitale Transformation an

Die procilon GROUP kündigt mit der proTECTr Embedded Service Architecture (pESA) im Rahmen der Cloud-Strategie des Unternehmens eine völlig neuartige Software-Architektur für Security-Services an. Diese dient dazu, procilon Basistechnologien und grundlegende Verfahren zum Manipulationsschutz und Identitätsnachweis sowie Ver- und Entschlüsselung in Abläufe und Prozesse jeglicher Ausprägung zu integrieren. Mit pESA kann in vollständig digitalisierten und automatisierten Prozessen ein hohes Maß an Vertrauen hergestellt werden.

Weiterlesen …procilon kündigt innovativen Security-Baustein für die digitale Transformation an