Kein Blindflug für die Datensicherheit in der Wolke

Derzeit jagt eine Veröffentlichung zur Datensicherheit beim Cloud Computing die andere. Gestern erst veröffentlichte Eurocloud Deutschland den Leitfaden Recht, Datenschutz & Compliance, heute ziehen die Berater von PriceWaterhouseCoopers und die Firma EMC mit Studien nach. In der aktuelle Studie “Cloud Computing: Navigation in der Wolke”* haben die Marktbeobachter von PricewaterhouseCoopers das Cloud Computing als einen maßgeblichen Trend mit besten Zukunftsaussichten ausgemacht. Hauptgründe für die Skepsis vieler Unternehmen sind allerdings Bedenken, ob ein ausreichender Datenschutz gewährleistet ist. Entsprechend sehen laut PwC-Studie rund zwei Drittel der Anbieter von Cloud-Services den Datenschutz als die größte Herausforderung an, sogar 96 Prozent zeigen sich davon überzeugt, dass die Informationssicherheit ein “wesentlicher Erfolgsfaktor für die Zufriedenheit ihrer Kunden” sei.

Weiterlesen …Kein Blindflug für die Datensicherheit in der Wolke

Microsoft-Studie: Kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von Cloud Computing

Wie eine weltweite KMU-Untersuchung von Microsoft zeigt, sind Unternehmen, die auf Cloud- oder Hostingdienste setzen, besonders erfolgreich. Mehr als 40 Prozent dieser Unternehmen – so das Ergebnis der Studie – erzielten in den vergangenen zwölf Monaten Umsatzsteigerungen von 30 Prozent oder mehr. Damit liegen KMUs, die auf Cloud- oder Hosted-Dienste vertrauen, deutlich über ihren Pendants, die keine solchen Services nutzen: 90 Prozent davon mussten im gleichen Zeitraum Umsatzeinbußen hinnehmen. Im Rahmen des von Microsoft in Auftrag gegebenen “SMB IT and Hosted IT Index 2010” wurden mehr als 3.000 kleine und mittlere Unternehmen befragt, wie sie die Wirtschaftskrise gemeistert haben und welchen Einfluss dabei Informationstechnologien hatten.

Weiterlesen …Microsoft-Studie: Kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von Cloud Computing

Globale Avanade-Studie zur Nutzung von Cloud Computing

Wenn deutsche Unternehmen Cloud Computing nutzen, dann zumeist für die Datenspeicherung: Laut einer Studie von Avanade, einem Anbieter von Business Technology-Services, nutzen 63 Prozent der deutschen Unternehmen, die auf Cloud Computing vertrauen, die Services für Data Storage-Zwecke. Gemeinsam mit anderen europäischen Ländern wie Italien, der Schweiz (beide 67 Prozent) und Spanien (64 Prozent) liegt Deutschland bei der Cloud-basierten Datenspeicherung weltweit vorn. Auch die Niederlande (60 Prozent) und die USA (56 Prozent) sind an der Spitze mit dabei. An zweiter Stelle folgen hierzulande HR-Dienstleistungen und Collaboration-Anwendungen wie beispielsweise Online-Kommunikationsservices und IT-Lösungen zum Datenaustausch mit jeweils 50 Prozent. Das ist das Ergebnis einer global durchgeführten Umfrage unter mehr als 500 Managern und IT-Verantwortlichen in Deutschland und 16 weiteren Ländern.

Weiterlesen …Globale Avanade-Studie zur Nutzung von Cloud Computing

Fraunhofer-Studie zur Sicherheit von Cloud-Computing

Mit Cloud-Computing lässt sich nicht nur Geld sparen, sondern auch die IT-Sicherheit erhöhen: Gerade kleine und mittlere Unternehmen etwa können von speziellen Cloud-Sicherheitslösungen und dem Wissensvorsprung erfahrener Anbieter profitieren. Große Unternehmen hingegen sollten gut prüfen, ob die Vertragsbedingungen ausreichende Sicherheitsgarantien für den jeweiligen Anwendungsfall bieten, denn Ausfälle und andere Störungen sind im Cloud-Computing keine Seltenheit. Dies ergab eine Studie des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie, die Sicherheitsrisiken beim Cloud-Computing untersucht hat.

Weiterlesen …Fraunhofer-Studie zur Sicherheit von Cloud-Computing