Investition in die Cloud Computing-Zukunft: Deutsche Telekom baut in Sachsen-Anhalt Deutschlands größtes Rechenzentrum

Die Telekom-Tochter T-Systems baut ein neues Rechenzentrum bei Magdeburg. Mit rund 24.000 geplanten Quadratmetern für die Informationstechnik wird es bis 2015 das größte Hochsicherheits-Rechenzentrum eines IT-Dienstleisters in Deutschland. Nach Fertigstellung des ersten Bauabschnitts 2012 bietet es 9.000 Quadratmeter IT-Fläche und rund 70 neue Arbeitsplätze. Das Land Sachsen-Anhalt fördert das Vorhaben mit einem Zuschuss im zweistelligen Millionenbereich.

Weiterlesen …Investition in die Cloud Computing-Zukunft: Deutsche Telekom baut in Sachsen-Anhalt Deutschlands größtes Rechenzentrum

“Deutsche Cloud” – Bitkom-Initiative sorgt für Irritationen

Mit seinem Vorstoß zu einer nationalen Cloud erntet Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer derzeit nicht nur Beifall. Selbst einige seiner eigenen Verbandsmitglieder sind von der Idee einer abgeschotteten “Wolke nur über Deutschland” nicht wirklich überzeugt. Als Argument für diese Idee bringt Prof. Scheer in einem Interview die Aussage ins Spiel, viele Anwender zögerten, sich auf das neue Geschäftsmodell Cloud Computing einzulassen, weil sie sich um die Sicherheit ihrer Daten sorgen und deren Speicherort kennen wollen.

Weiterlesen …“Deutsche Cloud” – Bitkom-Initiative sorgt für Irritationen

Computerwoche: Wie geht es weiter mit Cloud Computing?

Im Rahmen einer Analysten-Befragung bat die Computerwoche unter anderem auch um einen Ausblick auf die Zukunft des Hype-Themas 2009 Cloud Computing. Die Frage lautete: Neben dem Pionier Amazon.com gibt es inzwischen eine Reihe von Unternehmen, die Server-Rechenleistung als Service in der Cloud anbieten, darunter auch Fujitsu und T-Systems. Welche Angebote werden sich im neuen Jahr durchsetzen?

Weiterlesen …Computerwoche: Wie geht es weiter mit Cloud Computing?

Philips bezieht Cloud Computing Services von T-Systems

Royal Philips Electronics und T-Systems haben in Amsterdam einen Vertrag über weltweite Rechenzentrums- und SAP-Dienstleistungen unterzeichnet. Das Service-Modell basiert auf Cloud Computing: T-Systems stellt die Dienste über ein eigenes, gesichertes Netz, einer so genannten “Private Cloud”, für Philips bereit. Mit diesem Vertragsabschluss setzt die Telekom-Tochter ihren internationalen Wachstumskurs fort und untermauert ihre Position als führender Dienstleister für SAP-Services.

Weiterlesen …Philips bezieht Cloud Computing Services von T-Systems

T-Systems: Exklusivpartnerschaft mit Microsoft für Cloud Services

T-Systems und Microsoft haben einen Vertrag geschlossen, um gemeinsam Business Software für Unternehmen mit mehr als 5000 Nutzern aus dem Netz anzubieten. T-Systems ist der einzige deutsche Vertriebspartner solcher Cloud-Services von Microsoft-Produkten. Großkunden können künftig ein auf ihre Anforderungen zugeschnittenes Software-Paket zusammenstellen und bedarfsgerecht übers Netz nutzen. Das neue Angebot heißt BPOS-D (Business Productivity Online Suite – dedicated). Statt Lizenzen zu kaufen, können Unternehmen jetzt die einzelnen Leistungen zu einer Pauschale pro Arbeitplatz und Monat direkt aus dem Netz beziehen.

Weiterlesen …T-Systems: Exklusivpartnerschaft mit Microsoft für Cloud Services