Cloud&Heat gewinnt den STEP Award 2018 in der Kategorie Themenpreis Nachhaltigkeit

Das Dresdner Unternehmen Cloud&Heat Technologies GmbH konnte sich Anfang Dezember bei der Verleihung des STEP Awards durchsetzen und sich den Themenpreis Nachhaltigkeit sichern. Die Auszeichnung wurde bereits zum dreizehnten Mal vom Fachverlag der F.A.Z. (Frankfurt Business Media GmbH) für innovative und wachstumsstarke Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Science und IT vergeben. Auch in den weiteren Kategorien Branchenpreis IT und Sonderpreis Digitalisierung zählte Cloud&Heat zum engen Kreis der Nominierten.

Eine interdisziplinäre Jury, bestehend sowohl aus Wirtschafts- und Wissenschaftsvertretern, wählte Cloud&Heat mit seinen energieeffizienten, sicheren und skalierbaren Public- und Private-Cloud-Lösungen nach einer Pitch-Präsentation mit anschließender Fragerunde zum Sieger. Der Preis wurde im Rahmen einer festlichen Gala im Falkenstein Grand Kempinski in Königstein bei Frankfurt am Main verliehen. Die Laudatio hielt Michael Burkhart, Leiter Gesundheitswirtschaft und Managing Partner Region Mitte, PwC Germany.

Cloud&Heat plant, baut und betreibt innovative Rechenzentrumslösungen, nicht nur stationär, sondern auch in Containern, die sich an fast jedem Ort der Welt energieeffizient betreiben lassen. Die Technologien des Unternehmens bilden eine wichtige Grundlage für die Nachhaltigkeit digitale Lösungen der Zukunft: IoT, Blockchain, Machine Learning & Co. werden dank der patentierten Heißwasser-Direktkühlung von Cloud&Heat „grün“. Die Kühlung der Server erfolgt nicht konventionell mit Luft, sondern mit Wasser, das mit einem konstanten Temperaturniveau von 60 Grad Celsius direkt in den Heizkreislauf von Gebäuden oder in Nah- und Fernwärmenetze eingespeist werden kann. Dieses Verfahren zur Abwärmenutzung kann die operativen Kosten von Rechenzentren um bis zu 30 Prozent senken und den Ausstoß von CO2 signifikant reduzieren.

Der STEP Award wird seit 2006 an innovative und wachstumsstarke Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Science und IT vergeben. Ziel ist es, diese Unternehmen gezielt zu fördern und sie auf ihre nächsten Schritte vorzubereiten. Ausgelobt wird der Award von der Frankfurt Business Media GmbH, der Fachverlag der F.A.Z., der sich auf die Bereiche Finanzen und Wirtschaft konzentriert. „Ich freue mich sehr und bin stolz darauf, dass Cloud&Heat den Themenpreis Nachhaltigkeit gewonnen hat! Dies bestätigt erneut, dass wir mit unserem Gesamtpaket aus Planung, Bau und Betrieb von nachhaltigen Rechenzentren den richtigen Weg eingeschlagen haben. Nun werden wir unsere nächsten Meilensteine und Projekte mit dem Rückenwind des Awards angehen!“, freut sich Stefan Reckling, Head of Business Development, Sales und Marketing von Cloud&Heat Technologies.

„Der STEP Award ist eine wichtige und ehrenvolle Auszeichnung für junge deutsche Wachstumsunternehmen. Wir befinden uns gerade in einer starken, internationalen Wachstumsphase und freuen uns sehr über die Anerkennung unserer Arbeit“, betont Nicolas Röhrs, CEO von Cloud&Heat Technologies.

Cloud&Heat: Nachhaltige und sichere Komplettlösungen für Rechenzentren

Cloud&Heat ist ein Anbieter von OpenStack-basierten öffentlichen und privaten Cloud-Lösungen. Mit sicheren, einfach zu bedienenden, nachhaltigen und skalierbaren Lösungen bietet das Unternehmen IT-Infrastrukturen, die den zentralen Anforderungen der Cloud-Zukunft gerecht werden. Seit 2012 betreibt das Unternehmen eine eigene verteilte Cloud-Infrastruktur, auf der klassisches Cloud Computing (IaaS) angeboten wird. Mit der Konzeption, Inbetriebnahme und Wartung von maßgeschneiderten Cloud-Lösungen für Unternehmen rundet Cloud & Heat sein Portfolio mit dem Datacenter in a Box ab und reagiert damit auf die stark wachsende Nachfrage nach eigenen Cloud-Infrastrukturen. Sein langjähriges, umfangreiches Know-how im Umgang mit „OpenStack“ gibt das Unternehmen in Form von klassischer Beratung, maßgeschneiderten Kursen oder der Umsetzung individueller OpenStack-Projekte weiter. Der Clou: Die Serverabwärme wird direkt von den thermischen Hotspots wie CPU oder RAM aufgenommen, abgeführt und kann zur Beheizung von Immobilien und zur Warmwasseraufbereitung genutzt werden. Das energie- und kosteneffiziente Konzept wurde mehrfach ausgezeichnet, z. B. mit dem Next Generation Award des Europäischen Kulturpreises TAURUS 2018 und als „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen“ 2018.