Wild Beauty: Die Digitalisierung zeigt glänzende Erfolge in der Vermarktung von Haarpflegeprodukten!

Was 1994 als kleines Familienunternehmen begann, weist heute stolze 35 Angestellte in der Hauptgeschäftsstelle und ein 40 Mitglieder starkes Team auf: Wild Beauty beliefert heute europaweit Friseursalons mit jährlich 4.000 exklusiven Luxusprodukten. In den vergangenen Jahren wurden vermehrt Partnerschaften mit Firmen in Russland, der Türkei, Tschechien und Bulgarien geschlossen. Geschäftsführer Noah Wild erklärt, warum transparente Kooperation und Kommunikation über verschiedene Abteilungen und Standorte immer wichtiger wurden:

“Wir sind stark gewachsen und wachsen kontinuierlich weiter, so dass wir unsere Methoden zur Zusammenarbeit verbessern wollten. Wir haben Dropbox Business als unser vorrangiges Kollaborationstool eingeführt, um unsere Arbeitsprozesse zu vereinfachen und unsere Kommunikationswege zu verkürzen. Besonders aufgrund der vielen verschiedenen Standorte und zahlreichen Zuliefererverträge ist es für die Produktivität enorm wichtig, dass jedes Team auf alle aktuellen Informationen zugreifen kann, egal wo sich die einzelnen Teammitglieder befinden.”

Makeover für die Geschäftsprozesse

Tutorials und Bilder sind in der Aus- und Weiterbildung im Friseurgewerbe essentiell. Das Design-Team von Wild Beauty erhält regelmäßig Videodateien von verschiedenen Zulieferern. Das wiederum setzte das Publishing-Team unter Druck: „Oft hat jemand angefangen, an einem bestimmten Projekt zu arbeiten, ohne das übrige Team darüber zu informieren. Das hatte zur Folge, dass manche Arbeit doppelt erledigt wurde, weil Dateien nicht immer mit den Kollegen geteilt wurden. Das war sehr zeitaufwendig und häufig hat die gesamte Qualität darunter gelitten. Das haben dann natürlich auch die Kunden zu spüren bekommen“, so Wild.

Das Sales-Team reagierte auf das Wachstum, indem es mobiler wurde, um mehr (zukünftige) Kunden persönlich zu erreichen. Voraussetzung war allerdings der zeit- und ortsunabhängige sofortige Zugriff auf alle aktuellen Informationen. Denn mit ungefähr 15 Meetings am Tag bleibt den Kundenbetreuern keine Zeit, nebenbei auch noch die jeweils neuesten Informationen, beispielsweise aus dem E-Mail-Verkehr, herauszusuchen. Folglich war ein Zugang zu einer zentralen, stets aktuell gehaltenen Informationsquelle nötig. Wild kommentiert: „Nur so können wir eine einheitliche Verkaufsstrategie sicherstellen.“

Das Sales-Team hat heute bei Kundenmeetings immer ein Tablet mit der mobilen Dropbox-App dabei. Es wurde ein System aufgebaut, in dem die gesamte Vertriebsdatenbank online abgelegt ist und Änderungen von den Wild Beauty Vertretern aktualisiert werden, noch bevor sie den Friseursalon verlassen. Von den Salon-Besitzern kam die Rückmeldung, dass dies auch für sie wesentlich angenehmer sei als nach jedem Meeting einen Berg Papier vor sich zu haben. Wild erklärt: „Jetzt können wir Verträge elektronisch unterschreiben lassen und dem Kunden sofort eine Kopie des Vertrags senden.“ Noch ein Fakt ist sehr positiv zu bewerten: Früher investierte Wild Beauty viel Geld und Zeit in die Instandhaltung der Server. Dropbox hat dafür gesorgt, dass ein großer Teil dieser Kosten entfällt.

Perfekter Gesamtlook

Auch die Anwaltskanzlei Winterstein, die mit Wild Beauty zusammenarbeitet, nutzt Dropbox, um Rechtsfälle für die Firma zu archivieren und zu bearbeiten. Alle Formulare der Firma wurden bereits digitalisiert und alle Distributoren mit einem iPad ausgestattet. So können neue Verträge direkt in digitalen PDFs ausgefüllt werden. Der nächste Schritt von Wild Beauty ist es, alle Reisekostenunterlagen und Dokumente von der Anwendung Evernote nach Dropbox zu migrieren.

Die Nutzung von Dropbox in der Cloud hat jeden einzelnen Bereich des Unternehmens erfasst. Noah Wild fasst zufrieden zusammen: „Heute sparen wir viel Zeit, weil wir schon während der Fahrtzeiten im Auto Anmerkungen zu Meetings aufnehmen und jede verfügbare WLAN-Verbindung nutzen, um diese Sprachnotizen und andere Dateien für das Team hochzuladen. So ist mein Feedback sofort nach einem Meeting für alle verfügbar und niemand muss extra im Büro anrufen. Ein positiver Nebeneffekt: Die Leitungen bleiben frei für Kundenanfragen!

Über Wild Beauty

1994 von Reinhold Wild als Familienunternehmen gegründet, wird Wild Beauty heute von dessen Kindern Noah und Mira Wild geführt. Wild Beauty beliefert Friseursalons in ganz Europa mit hochwertigen Styling-Produkten, die strengen Qualitätsstandards unterliegen. Zu den ausgewählten Marken gehören u.a. Paul Mitchell®, Kemon und Stagecolor Cosmetics™.

Über Dropbox

Dropbox wurde 2007 von den damaligen Studenten Drew Housten und Arash Ferdowsi in San Francisco gegründet. Bei Dropbox geht es um Teams. Mit den benutzerfreundlichen Kollaborationstools und der schnellsten und zuverlässigsten Plattform für Dateisynchronisierung bleiben mehr als 500 Millionen registrierte Nutzer immer auf dem neuesten Stand. Dropbox Business wird global von über 200.000 Unternehmen eingesetzt, um die Zusammenarbeit im Team zu vereinfachen. Der Sitz von Dropbox Deutschland ist Hamburg.

Schreibe einen Kommentar