Folge 84: Interview mit Andreas Thyen, LizenzDirekt AG

Hallo und herzlich willkommen zu Folge 84 im Cloud Computing Report Podcast. In der heutigen Folge unterhalte ich mich mit Andreas Thyen von der LizenzDirekt AG, einem Anbieter von Gebrauchtsoftware. Anlass für unser Gespräch ist eine Pressemeldung des Unternehmens zum Thema Micosoft 365/Office 365 an deutschen Schulen.

Andreas Thyen LinzenzDirekt AG
Andreas E. Thyen, LizenzDirekt AG
Nach einer kurzen Vorstellung kommen wir auf den Anlass unseres Gesprächs, den Einsatz von Microsoft 365/Office 365 an deutschen Schulen, zu sprechen.

Initiative “Digital Souveräne Schule” kritisiert Einsatz von Microsoft/Office 365 an deutschen Schulen

In Baden-Württemberg regt sich Widerstand gegen den Einsatz von Office 365 im Bildungsbereich. Die Initiative “Digital Souveräne Schule” kritisiert, dass Schulen aktuell nur die Lösungen eines einzelnen Herstellers für Lernzwecke bereitstellen. Aufgabe sei es jedoch, Prinzipien zu vermitteln und Alternativen aufzuzeigen, um digitale Kompetenz zu fördern. So lautete die Schlagzeile einer Pressemeldung von LizenzDirekt Anfang September 2020. Zu Beginn des Interviews skizziert Herr Thyen kurz den ganzen Fall und das dabei angesprochene Problem.

Datenschutz und Vendor Lock-In

Danach kommen wir auf die beiden Themen zu sprechen, die beim eingangs zitierten Fall eine zentrale Rolle spielen. Das Thema Datenschutz muss beim Einsatz von Cloud-Lösungen generell genauestens berücksichtigt werden, denn es werden in der Regel Nutzerdaten an den Cloud Service Provider übertragen. Im Fall Microsoft 365/Office 365 an deutschen Schulen ist dies besonders relevant, denn immerhin geht es dabei um den Schutz von Schülerdaten. Herr Thyen erläutert die Fragen, die sich dabei stellen und die natürlich im Sinne der geltenden Datenschutzvorgaben beantwortet werden müssen.

Die Frage des Vendor Lock-In, d.h. der Abhängigkeit der Schulen spielt natürlich bei Microsoft eine ganz spezielle Rolle. Das Unternehmen ist nun einmal der weltweit führende Anbieter von Office-Softwareanwendungen. Ich frage Herrn Thyen, wie die Verantwortlichen an Schulen darauf reagieren sollen.

LizenzDirekt AG: Wir handeln in ihrem Interesse

Die LizenzDirekt AG ist An- und Verkäufer von gebrauchten Softwarelizenzen – auch der Firma Microsoft. Herr Thyen erläutert kurz das Geschäftsmodell und erklärt, was es Schulen bringt, Software nicht wie bisher bei Microsoft oder einem Microsoft-Partner als Neulizenz, sondern bei LizenzDirekt als Gebrauchtlizenz zu beziehen.

“Gebrauchte On-Premise Lizenzen sind unter Datenschutzaspekten besser”

So Andreas Thyen im Interview. Weshalb dies seiner Meinung nach so ist, besprechen wir im weiteren Gespräch.

Zum Abschluss vermittelt Herr Thyen dann nochmals einen Überblick, welche Vorteile der Erwerb von Gebrauchtlizenzen für Schulen in Deutschland bringt.


 

Weitere Informationen

Literaturtipp: Cloud Computing in Deutschland – vom ASP-Hype bis heute

Und zum Abschluss wieder der Hinweis auf das Buch “Cloud Computing in Deutschland – vom ASP-Hype bis heute“. Das Fachbuch von Cloud Computing Report-Herausgeber Werner Grohmann ist als Hardcover/Paperback oder als E-Book erhältlich.

Cloud Computing Report Podcast: Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Sie möchten regelmäßig über neue Folgen im Cloud Computing Report-Podcast informiert werden, dann abonnieren Sie am besten Cloud Computing Report Podcast bei iTunes, Spotify oder Google Podcasts.

Cloud Computing Report Podcast auf iTunes
Cloud Computing Report auf Spotify
Cloud Computing Report Podcast auf Google Podcasts