Crisp-Studie bestätigt steigende Multi-Cloud-Nutzung und Bedarf an Cloud-Orchestration-Expertise

Cloud Computing-Studie

Deutsche Unternehmen werden zukünftig vermehrt auf moderne Multi-Cloud-Architekturen setzen und nehmen dabei häufig externe Expertise in Anspruch. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Crisp Research im Auftrag von PlusServer und Intel. Für die Studie hat Crisp Research 159 Top-Entscheider aus dem IT- und Businessumfeld aus Unternehmen mit mindestens 200 Mitarbeitern befragt. Laut den Erkenntnissen der Analysten reiche es für Unternehmen im Rahmen der Digitalisierung nicht aus, auf einzelne Cloud-Infrastrukturen zurückzugreifen. Für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit und agile IT-Operations bedürfe es mehrerer Cloud-Infrastrukturen. Diese müssten aufgebaut, verwaltet, betrieben und konsequent um neue Lösungen weiterentwickelt werden. Diese große Herausforderung könnten Unternehmen selten ohne Unterstützung meistern. Beigesteuert werde diese durch externe Managed Cloud Provider. Diese werden nach Angabe der Befragten ausschließlich (18 Prozent) oder in enger Abstimmung mit der internen IT (14 Prozent) die Betriebsverantwortung übernehmen.

Weiterlesen …Crisp-Studie bestätigt steigende Multi-Cloud-Nutzung und Bedarf an Cloud-Orchestration-Expertise

CANCOM Cloud-Marktplatz vereinfacht den Kauf von IBM Cloud-Lösungen für Unternehmenskunden

Infrastructure-as-a-Service

Die langjährigen Partner IBM und CANCOM bauen ihr Cloud-Geschäft gemeinsam weiter aus: Der weltweit führende Anbieter im Bereich Enterprise-Cloud vertreibt ab sofort ausgewählte Cloud-Lösungen auf dem CANCOM BusinessCloud Marketplace. Aktuell sind die gesamte IBM Cloud sowie die Analyse- und Statistik-Tools “IBM SPSS Modeler” und “IBM SPSS Statistics” und die Endpoint Management Software “IBM MaaS360” auf dem Cloud-Marktplatz des renommierten Cloud-Transformation-Partners CANCOM erhältlich. Bis Ende 2018 soll das Cloud-Angebot von IBM auf marketplace.cancom.de kontinuierlich ausgebaut werden. Konkret ist die Erweiterung des IBM Portfolios um die Collaboration Software “IBM Watson Workspace” in Planung.

Weiterlesen …CANCOM Cloud-Marktplatz vereinfacht den Kauf von IBM Cloud-Lösungen für Unternehmenskunden

Deutsche Datenfestung wächst weiter: Telekom eröffnet neues Cloud-Rechenzentrum

Infrastructure-as-a-Service

T-Systems, die Großkundensparte der Deutschen Telekom, baut den Cloud-Standort Deutschland weiter aus. Dr. Thomas Kremer, Vorstand Deutsche Telekom, und der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, nahmen Anfang September die nächste Ausbaustufe des Hochleistungsrechenzentrums Biere nahe Magdeburg nach 18 Monaten Bauzeit termingerecht in Betrieb. Damit stehen in Biere nun 150 Petabyte für das Verarbeiten und Speichern von Cloud-Daten zur Verfügung. Zum Vergleich: Das entspricht etwa dem 200-fachen Volumen des umfangreichen digitalen Datenbestands der Bayerischen Staatsbibliothek.

Weiterlesen …Deutsche Datenfestung wächst weiter: Telekom eröffnet neues Cloud-Rechenzentrum

Ransomware-Attacke – Das kann uns doch nicht passieren …

Immer häufiger beschäftigen sich die Medien mit dem Phänomen Ransomware. So berichtete ZDnet erst vor kurzem über eine weltweite Ransomware-Attacke. IT-Sicherheitsexperten weisen schon jetzt darauf hin, dass diese Form der Cyberattacke mittlerweile am erfolgreichsten ist und weltweit Milliarden an Verlusten für die betroffenen Unternehmen verur¬sacht. Dennoch verhalten sich immer noch viele Unternehmen in Deutschland verhältnismäßig sorglos, getreu dem Motto: „Das kann uns doch nicht passieren!“ Doch, kann es! – Wie das Beispiel eines Wohnbauunternehmens aus Düsseldorf beweist.

Weiterlesen …Ransomware-Attacke – Das kann uns doch nicht passieren …

ETF Partners und Inven Capital investieren 10 Millionen Euro in Cloud&Heat

Die Cloud&Heat Technologies GmbH aus Dresden, Spezialist für die Entwicklung und den Betrieb von energieeffizienten Rechenzentren, erhält 10 Millionen Euro von zwei internationalen Investoren. Angeführt wird die Investitionsrunde von ETF Partners (ETF) aus London. Erneut beteiligt hat sich auch Inven Capital, Sicav, a.s. (Inven Capital) aus Tschechien. Cloud&Heat konnte zuletzt durch den Verkauf der selbst entwickelten und patentierten Technologie an führende Energieversorger, Großkonzerne und Next-Generation-Service-Provider ein starkes Wachstum verzeichnen. Das frische Kapital soll verwendet werden, um die internationale Expansion, insbesondere in Asien und den USA zu unterstützen sowie die innovativen Konzepte weiterzuentwickeln.

Weiterlesen …ETF Partners und Inven Capital investieren 10 Millionen Euro in Cloud&Heat